„NC-Ampel“ gewinnt als beste „Kampagne von Institutionen“: Deutscher Preis für Onlinekommunikation für Facebook-App von Socialmarketingagentur

Jena/Halle/Berlin, 28.05.2014 – Mit der in Kooperation mit Socialmarketingagentur entstandenen Facebook-App „NC-Ampel“ hat die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) das Siegertreppchen beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation erklommen. Die Social Media-Kampagne „NC-Ampel – Wie sind deine Zulassungschancen“ hat in der Kategorie „Kampagne von Institutionen“ gewonnen. Der Preis wurde bereits zum vierten Mal durch das Magazin „pressesprecher“ verliehen, um herausragende Projekte, professionelle Kampagnenplanung und zukunftsweisende Strategien digitaler Kommunikation auszuzeichnen.

Die „NC-Ampel“ wurde im Auftrag der MLU durch den Agenturverbund Socialmarketingagentur entwickelt. Seit Februar 2013 leuchtet sie unter https://www.facebook.com/unihalle auf Facebook. In der App geben Studieninteressierte ihre vorhandene bzw. zu erwartende Abiturnote, ggf. schon angefallene Wartesemester sowie die bevorzugten Studiengänge an. Daraufhin zeigt die App die voraussichtlichen Zulassungschancen für das kommende Wintersemester in Grün, Gelb oder Rot an.
Als Datenbasis der „NC-Ampel“ dienen die Numerus clausus-Grenzwerte des Vorjahres, einschließlich der Ergebnisse im Nachrückverfahren. Die App bezieht diese Werte sowie weiterführende Informationen direkt aus der Studiengangsdatenbank der MLU.
Die Benutzung der NC-Ampel ist selbsterklärend und einfach. Alle notwendigen und entscheidungskritischen Informationen werden für den Nutzer in der App zusammengeführt. Die Möglichkeiten einer Zulassung sind individuell gefiltert und auf einen Blick erfassbar.

Begleitet wurde die Kampagne der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg von umfassenden Facebook-Werbe-Aktivitäten – ausgeführt durch Socialmarketingagentur. Schon eine Woche nach Start wurde die App bereits mehr als 3.000 Mal aufgerufen und genutzt. Bis heute ist die Zahl der „NC-Ampel“- Anwender auf nahezu 95.000 gewachsen.

Die mit der Kampagne verbundenen Ziele hat die Universität im jedem Fall erreicht: Der Bekanntheitsgrad der Hochschule hat sich deutschlandweit bereits erhöht. Darüber hinaus ist es ihr mithilfe der Kampagne gelungen, mehr Studieninteressierte zu einer Bewerbung zu ermutigen anstatt sich von Zulassungsbeschränkungen abschrecken zu lassen.

„Kampagne und App sind in enger konzeptioneller Zusammenarbeit mit dem Agenturverbund Socialmarketingagentur entstanden, der uns bis heute ein zuverlässiger Partner ist“, erläutert Torsten Evers, Leiter des Hochschulmarketings der MLU und Initiator des Projekts. „Vor und während des Projekts unterstützt uns Socialmarketingagentur mit hervorragender technischer Kompetenz und umfassendem Know-how im Bereich Social Media Management. Der Verbund hat sich zu jeder Zeit in hohem Maße mit der Aufgabenstellung identifiziert und hoch professionell und termingerecht gearbeitet. Den Deutschen Preis für Onlinekommunikation verdanken wir damit nicht zuletzt unserem Partner Socialmarketingagentur.“