Mobile First! Aktuelle Entwicklungen im Google AdWords Bereich – Ein Interview mit Andreas Hörcher

Aktuelle Entwicklungen Google AdWords

Im ersten Teil des Interviews haben wir mit Andreas Hörcher, Geschäftsführer der Finnwaa GmbH, über besonders gefragte und erfolgreiche Facebook Werbeformate gesprochen sowie darüber, wie sich Facebook und Google Anzeigen sinnvoll ergänzen können. Im zweiten Teil geht es nun um aktuelle Entwicklungen im AdWords Bereich.

Facebook entwickelt sich gerade besonders stark im mobilen Bereich, um den steigenden Anforderungen der Nutzung auf Smartphone und Tablet gerecht zu werden. Was unternimmt Google denn diesbezüglich?

Aktuelle Entwicklungen zeigen, dass die Prämisse „Mobile First“ auch für Google weiterhin stetig an Bedeutung gewinnt. Beispielsweise fiel in diesem Jahr die rechte Spalte für Werbeanzeigen auf dem Desktop weg, wodurch sich die angezeigten Suchergebnisse am PC nun stärker an der mobilen Version orientieren.

Weiterhin ist das Thema Zielseitenqualität für Google von großer Wichtigkeit. Um Usern optimale Ergebnisse für deren Online Suche liefern zu können, unterstützt Google Webseitenbetreiber mit Werkzeugen, Ihre Seiten auf Mobile- und Userfreundlichkeit zu überprüfen und zu optimieren.

Auch die Werbeformen sowie die Möglichkeiten, die Erfolge von Anzeigen messen zu können, richten sich verstärkt an mobile Nutzer.
In diesem Zusammenhang ist auch die Aussteuerung von lokalen Suchergebnissen zu nennen. Einem User, der sich in Jena befindet, werden bei der gleichen Google Suchanfrage andere Ergebnisse gezeigt als einem User in Dresden. Google liefert für jeden Nutzer genau die Resultate, die am aktuellen Standort am relevantesten und nützlichsten sind. Zusätzlich erhöhen Möglichkeiten wie Sprachsteuerung die Userfreundlichkeit.

Google fördert also nicht nur die klassische Suche, sondern das gesamte „Öko-System Mobile“ – von der Eingabe der Suchanfrage des Users über die Auswahl und Darstellung der Ergebnisse sowie den Werbemöglichkeiten bis hin zur optimierten Zielseite.

Welche Werbemöglichkeiten bietet in diesem Zusammenhang das Google Display Network?

Das Google Display Network bietet die Möglichkeit, mit Text-, Bild-, Video- und interaktiven Bannern auf fremden Websites für das eigene Unternehmen oder eigene Produkte zu werben. Auch in diesem Bereich werden die Formate zunehmend auf den mobilen User abgestimmt. Weiterhin kann auch Werbung in mobilen Apps geschaltet werden. Google bietet den Werbetreibenden dabei effiziente Ausrichtungsmöglichkeiten und genaue Analysemöglichkeiten für die Erfolgsmessung.

Jedoch nutzen User heutzutage auch Adblocker. Wie bedenklich ist dies für Werbetreibende?

Die Online Welt unterläuft ständigen, immer schneller werdenden Änderungsprozessen, welche vor allem durch die Nutzer und deren Akzeptanz für neue technische Entwicklungen getrieben werden. Jede Plattform und jeder Service durchläuft einen gewissen Entwicklungszyklus und es ist immer wieder spannend zu beobachten, wie Nutzer reagieren und Userströme sich entwickeln und verändern. AdBlocker existieren schon seit einigen Jahren und wir beobachten die Entwicklungen in diesem Bereich sehr genau. Ich denke die Nutzer werden auch in dieser Entwicklung der entscheidende Faktor sein.

Wir danken Andreas für das spannende Interview und die Einblicke in aktuelle Entwicklungen der Internetriesen Facebook und Google. Beide Plattformen bieten Werbetreibenden attraktive und effektive Möglichkeiten, Botschaften an ihre Zielgruppe zu übermitteln – am Desktop und mobil. Wenn Ihr mehr darüber erfahren möchtet, wie Ihr Anzeigen bei Facebook oder Google effektiv für Euer Unternehmen nutzen könnt, dann könnt Ihr uns gern jederzeit kontaktieren.

Aktuelle Entwicklungen Google AdWords

Bildquelle: eigenes Foto

Quelle Header Icons: www.webdesignerdepot.com