Im ersten Teil haben wir Euch gezeigt, mit welchen Tricks Ihr den Erfolg Eures Erklärvideos bereits während der Produktion sowie beim Hochladen beeinflussen könnt. Im Folgenden möchten wir Euch gern drei weitere Tipps an die Hand geben, wie Ihr nach dem Upload die Views und Klicks auf YouTube steigern könnt:

Tipp 1: Verbreitet das Video auf allen Kanälen!

Nachdem Ihr das Video auf YouTube online gestellt habt, solltet Ihr schnellstmöglich mit der Verbreitung auf Euren anderen Kanälen beginnen. Denn das Ranking auf YouTube basiert auf einem Algorithmus, der neuen Uploads die Aussicht gibt, eine besonders gute Platzierung in kürzester Zeit zu erreichen. Umso aktueller Euer Videomaterial für den Zuschauer ist, desto höher können folglich auch die Klickraten ausfallen.

Die Verbreitung eines Erklärvideos auf den Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Instagram & Co. ist dabei ein gängiges Mittel, um die Aufmerksamkeit für dieses zu steigern. Fügt dem Posting einen knappen und der Plattform entsprechenden Ankündigungstext hinzu, der präzise auf den Inhalt verweist, aber dennoch nicht zu viel verrät. Mit diesem Vorgehen weckt Ihr das Interesse beim Leser und erhöht die Chance, dass der User Euer Video mit seinen Freunden teilt und die Aufrufe folglich steigen.

Neben den Social Media-Kanälen nutzen die meisten Unternehmen mittlerweile Newsletter, um ihre Kunden über neue Produkte, Angebote und Entwicklungen zu informieren. Da fast alle Newsletter-Programme auf HTML-Basis arbeiten, könnt Ihr Euer Erklärvideo mit einem kurzen Beschreibungstext auch in Eure nächste Email-Kampagne einbetten. Der Zuschauer erhält damit in kürzester Zeit die wesentlichsten Informationen und kann sich anschließend über einen weiterführenden Link das komplette Video anschauen. Um die Conversion Rate zu erhöhen, empfehlen wir, einen zusätzlichen „Call-to-Action“ hinzuzufügen – so kann der Kunde beispielsweise zum Kauf des gezeigten Produktes aufgerufen werden.

Viele Unternehmen verfügen zusätzlich über eine Website oder einen Blog, auf denen sie über Hintergrundinfos zur Firma und deren neuesten Entwicklungen informieren. Es bietet sich an, das Erklärvideo auch auf diesen Kanälen einzubinden. Denn diese werden vorrangig von Leuten besucht, die bereits eine enge Verbindung zu Eurem Unternehmen aufgebaut haben und daher ist das Video für sie relevant.

SMA_Infografik Youtube

Tipp 2: Verlinkt Eure Videos miteinander!

Solltet Ihr einen YouTube-Kanal mit vielen Videos haben, könnt Ihr diese einfach miteinander verbinden. Ihr könnt beispielsweise andere YouTube-User auf Eure Videos aufmerksam machen, indem Ihr Anmerkungen verwendet. Eine Anmerkung im Outro oder im Beschreibungstext kann Euren Zuschauern einen Hinweis auf ein ähnliches Video von Euch geben. Sollte diesen bereits das erste Erklärvideo gefallen haben, erhöht sich die Chance, dass sie auch weitere Uploads von Euch anschauen.

Eine zweite Variante, um Eure Videos zu verknüpfen, ist das Erstellen von Wiedergabelisten.  Darin werden die aufgelisteten Videos wie bei einer Musik-Playlist nacheinander abgespielt. Der Zuschauer erhält damit schnell einen gesamten Überblick und kann sich bei Interesse alle Erklärvideos nacheinander anschauen.

Tipp 3: Vernetzt Euch auf YouTube!

Umso mehr Abonnenten Euer Kanal hat, desto weiter oben erscheinen Eure Videos bei der Suche. Daher sollte es eines Eurer obersten Ziele sein, neue Abonnenten zu gewinnen. Dafür gibt es verschiedene Vorgehensweisen.

Ein möglicher Weg ist es, andere Kanäle zu abonnieren, die eine ähnliche Zielgruppe haben. Im besten Fall werdet Ihr zurück abonniert und könnt somit ein breiteres Publikum erreichen.

Eine zweite Variante besteht darin, Kommentare und Bewertungen auf anderen Kanälen zu hinterlassen. Hierbei zählt allerdings Qualität statt Quantität. Überlegt Euch genau, auf welche Videos Ihr reagieren möchtet und in welcher Form die Reaktion erfolgen soll. Mit qualitativ hochwertigen Kommentaren könnt Ihr gezielt die Aufmerksamkeit anderer Nutzer auf Euren Kanal lenken. Im besten Fall gewinnt Ihr damit neue Abonnenten hinzu.

Unser Fazit

Aus unserer eigenen Erfahrung wissen wir, dass es viel Aufwand bedeutet, ein Erklärvideo zu erstellen und erfolgreich auf YouTube zu platzieren. Unsere sechs Tipps sollen Euch dabei helfen, mehr Views zu erzielen und dadurch eine große Aufmerksamkeit für Eure Produkte oder Dienstleistungen zu erreichen. Probiert es bei Interesse einfach bei Eurem nächsten Video selbst aus. Einige Praxisbeispiele findet Ihr auch unter der Kategorie SMA-Tutorials auf unserem eigenen YouTube-Kanal.

Habt Ihr weitere Fragen zu YouTube oder braucht Unterstützung bei Eurem Erklärvideo? Dann nehmt gern Kontakt zu uns auf.

Quelle Header Icons: www.webdesignerdepot.com