Lokal oder digital – diese Frage stellen sich nur die wenigsten Kunden. Sie wollen die passende Ware jederzeit und an jedem Ort plus beste Beratung und individuelle Produktempfehlungen. Händler, die in den kommenden Jahren gut verkaufen wollen, sollten auf diese Veränderungen reagieren, Geschäftsprozesse neu ausrichten, Marketing-Aktivitäten anpassen und ihren Vertrieb reorganisieren.

Da diesem Thema nach wie vor nur begrenzte Aufmerksamkeit geschenkt wird, möchten wir Euch auf das neue Zertifikationsprogramm „Connected Commerce“ der Leipzig School of Media hinweisen. Hier lernen Händler, Marketing-Mitarbeiter, Produktmanager und Fachkräfte aus Agenturen ab Mai 2016, worauf es bei dem Veränderungsprozess ankommt.

• Sie analysieren fundiert kanalübergreifendes Informations- und Kaufverhalten.
• Sie kennen Technologieansätze, Strategien und Use-Cases für den vernetzten Handel.
• Sie entwickeln passende Preis-, Service- und Sortimentstrategien.
• Sie erwerben Anwendungswissen für die Umsetzung von Store-to-Online-Konzepten.
• Sie verfügen über Technologiekompetenz für den vernetzten Handel.
• Sie kennen Anforderungen und Konzepte für ein nahtloses vernetztes Kundenerlebnis.

Weitere Informationen zu den Kursinhalten gibt es hier.

Zu den Referenten zählen u.a. Alexander Birnkammerer und Conrad Wrobel von unserem Partnerunternehmen emgress GmbH sowie Prof. Dr. Gerrit Heinemann, Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg, Joachim Pinhammer, Dr. Yvonne Hufenbach und Prof. Dr. Dieter-Georg Herbst.

Mit einer unverbindlichen Voranmeldung bis 29. Februar 2016 sichern Sie sich eine Teilnahme zum Early-Bird-Tarif von 5900 Euro (inkl. USt.). Jetzt informieren!

Quelle Header-Icons: woothemes.com