Im ersten Teil dieser Reihe haben wir Euch die Recruiting Möglichkeiten von Snapchat sowie vier Content Ideen für eine kreative Kampagne in der App vorgestellt. In unserem zweiten Teil möchten wir Euch heute unsere eigene Snapchat Aktion präsentieren.

Der Ablauf und die Datenschutzbestimmungen

Ankündigung Facebook Screenshot_kleiner2Wie bei der WhatsApp Aktion im letzten Monat war dieses Mal wieder unsere ecuadorianische Praktikantin Maria das Gesicht der Recruiting Kampagne. Über unsere gängigen Social Media Plattformen Facebook, Twitter und Google+ riefen wir am 04. Juli 2016 alle Interessierten auf, drei Tage lang den Arbeitsalltag von Maria bei unserem Content Partner, der Somengo GmbH, zu begleiten. Als Aktionszeitraum legten wir den 05. Juli bis 07. Juli 2016 fest. Um an der Aktion teilzunehmen, mussten die Interessenten lediglich den angegebenen Code aus dem Posting-Bild mit ihrem Smartphone scannen oder die Socialmarketingagentur per Username zu ihren Kontakten hinzufügen. Binnen kurzer Zeit konnten wir bereits die ersten Follower verzeichnen.

Um die Aktion rechtssicher zu gestalten, wiesen wir in unserem Ankündigungsbeitrag alle Teilnehmer auf die aktuellen Datenschutzbestimmungen von Snapchat hin und verlinkten diese im Posting.

Zudem sicherten wir zu, dass wir keine personenbezogenen Daten erheben oder speichern werden.

Die Umsetzung unserer vier Content-Ideen

Am Dienstagmorgen, dem 05. Juli 2016, um exakt 8:37 Uhr begann Maria mit dem exklusiven Einblick in ihren Arbeitsalltag. Der erste Clip zeigte eine Tasse mit unserem Logo, in der gerade frischer Kaffee eingefüllt wurde. So beginnt vielerorts ein typischer Tag im Büro – auch bei uns.  In der nächsten Videosequenz war Maria selbst zu sehen. Sie stellte sich den Teilnehmern vor und nahm diese mit an ihren Arbeitsplatz im Content Büro. Der Einstieg war geglückt. In den drei Tagen folgten insgesamt 37 Snaps, davon 15 Videos und 22 Fotos. Viele Sequenzen sprachen für sich, andere wurden mit Emoticons und Schriftzügen versehen, um den Teilnehmern die aktuelle Situation zu erklären.

Wie bei jeder Aktion versuchten wir, einen kreativen Inhalt zu präsentieren, der für Jobanwärter relevant sein könnte. Dazu überlegten wir uns im Vorfeld vier Content Ideen, die wir Euch in unserem ersten Teil vorgestellt haben und nun in der Praxis zeigen möchten:

1. Gewährt authentische Einblicke in den Arbeitsalltag!

Maria gewährte den Teilnehmern authentische Einblicke in ihren Arbeitsalltag, indem sie beispielsweise Snaps von einer Powerpoint-Präsentation über ihr Praktikum präsentierte oder auf ihren Praktikumsbericht verwies. Neben ihren eigenen Tätigkeiten zeigte sie aber auch die typischen Aufgaben der Kollegen – so konnten die Interessenten unserem Mediengestalter Johannes beim Videodreh oder den Schnittarbeiten über die Schulter schauen und unsere Projektmanagerin Elisa beim Hochladen eines Videos auf unserem Facebook-Account beobachten.

Recruiting via Snapchat

2. Zeigt Einblicke des Arbeitsplatzes und der unmittelbaren Umgebung!

Am zweiten Tag der Aktion wartete ein besonderes Highlight. Neben einem Rundblick im Content-Büro durften die Teilnehmer Maria während ihrer Mittagspause bei einem kleinen Spaziergang durch Jena begleiten. Sie zeigte den Followern dabei einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt – so den Botanischen Garten, das Paradies, die Universitätsbibliothek, die Stadtkirche, das Damenviertel, das Optische Museum sowie das ZEISS Planetarium.

3. Stellt einige Kollegen aus dem Team vor!

Im Rahmen einer kleinen „Meet“-Reihe ließ Maria drei Kolleginnen der Socialmarketingagentur zu Wort kommen, die sich jeweils innerhalb eines 10-sekündigen Clips kurz vorstellten und ihre aktuellen Aufgaben präsentierten. Die Teilnehmer konnten somit bereits erste Eindrücke von ihren potenziellen neuen Kollegen erhaschen.

Recruiting via Snapchat

 

4. Präsentiert Einblicke fernab vom Arbeitsstress!

Um das Betriebsklima im Team zu präsentieren, postete Maria auch Bilder fernab vom Arbeitsstress. So zeigte sie Snaps von ihrer Kaffeepause oder ein Bild einer gemeinsamen Smoothie-Runde mit ihren Kollegen im Büro.

Recruiting via Snapchat – Unser Fazit

Snapchat bot eine relevante Plattform, um uns authentisch zu präsentieren sowie mit unserer Zielgruppe schnell und einfach in Kontakt zu treten. Wir konnten mit der Aktion die Aufmerksamkeit für die Socialmarketingagentur steigern und Interesse für unsere offenen Stellen generieren. Maria war für die Kampagne das perfekte Gesicht, da sie selbst jung ist, den Alltag aus ihrer Praktikantensicht heraus zeigen konnte und spontane Momentaufnahmen für die Interessenten festgehalten hat. Insgesamt war es für uns wieder eine gelungene Aktion, um potenziellen Jobanwärtern einen exklusiven sowie realistischen Einblick in den Arbeitsalltag und das Betriebsklima unseres Content Partners zu gewähren.

Habt Ihr Interesse, Snapchat als Recruiting-Kanal für Euer Unternehmen auszuprobieren? Wir helfen Euch gern. Hier findet Ihr unseren Kontakt.

Quelle Snapchat Logo: www.worldvectorlogo.com
Quelle Header-Icons: www.webdesignerdepot.com

Aktuelle Artikel