Social News im Monat August

Social News im Monat August

Trotz der üblichen Sommerpause hat uns auch der August einen Schwung an Neuigkeiten, praktischen Updates, interessanten Features und spannenden Entwicklungen in der Welt der sozialen Netzwerke beschert. Wir haben die Social News im Monat August für Euch parat und wünschen viel Spaß bei der Lektüre!

Facebook

Neues Beitragsformat “Job” auf Facebook Seiten

Facebook führte in diesem Monat zunächst für US-Amerikanische Seiten ein sehr nützliches Feature ein. Neue Positionen im Unternehmen können über die Beitragsart „Job“ nun direkt auf der eigenen Pinnwand gepostet werden und erscheinen in einem eigenen Reiter wie Fotos, Videos, Veranstaltungen etc.

Die Beitragsart ermöglicht das Hinzufügen vielfältiger Informationen zur ausgeschriebenen Stelle wie Jobtitel, Arbeitsort, Gehalt und einer genauen Beschreibung der Tätigkeit. Für eine Bewerbung können User ein Formular mit ihren Daten aus dem eigenen Lebenslauf füttern, welches per Facebook Nachricht direkt an das Unternehmen übermittelt wird.

Wann das Feature auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

1 Mrd. Nachrichten an den Facebook Messenger

Messenger verändern die Kommunikation mit Unternehmen. Das belegen auch die neuesten Zahlen zum Nachrichtendienst von Facebook. Jeden Monat versenden User rund 1 Milliarde Nachrichten an Unternehmen über den Facebook Messenger. Allein das Volumen zeigt, welche Möglichkeiten sich beim Messenger Marketing bieten. Die Anzahl von Fragen, die über Messenger Apps gestellt werden, wird sich in den nächsten zwei Jahren nochmal deutlich steigern.

Lifestage: Video-App nur für junge Nutzer

Die neue iOS-App Lifestage ermöglicht es Nutzern bis maximal 21 Jahren andere mit Videos an ihrem Leben teilhaben zu lassen. Ziel von Lifestage soll es sein, die Vernetzung von Schülern zu fördern. Sobald sich mindestens 20 Schüler einer Schule in der App angemeldet haben, wird die Schule freigeschalten. Nutzer über 22 Jahren können die Videotagebücher anderer User nicht sehen. Wann die App in Deutschland zur Verfügung stehen wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Lifestage_Facebook_SocialNews_VideoApp

Quelle: Screenshot allfacebook

Neue Optionen für Slideshow-Format

Mit dem Slideshow-Format lassen sich einfach und kostengünstig kurze Werbevideos erstellen. Mit fünf bis sieben Standbildern und einer Länge von maximal 15 Sekunden erfreut sich das Format großer Beliebtheit. Nun spendiert Facebook neue Optionen: Mit dem Hinzufügen von Text, Ton und Bildern kann eine Slideshow noch besser individualisiert werden. Umgekehrt lassen sich nun auch Videos in eine Slideshow verwandeln, indem das Tool automatisch zehn Standbilder auswählt.

Im Test: Videos mit Ton

Mit einer ausgewählten User-Gruppe testet Facebook die Anzeige von automatischen Videos mit Ton. Schon jetzt spielen sich Videos im Newsfeed automatisch selbst ab, bislang jedoch still und leise. Für Werbetreibende gibt es deshalb eigene Tools für Untertitel. Ein automatisches Abspielen mit Ton würde Werbetreibenden und Unternehmen die wirkungsvolle Verwendung des Video Formats erleichtern.

Angebote überarbeitet: Neue Funktionen

Die Facebook Offers wurden in der Vergangenheit nur selten genutzt. Mit dem neuen Anstrich dürfte sich das ändern! Mit den Neuerungen können Werbetreibende Gutscheincodes und Coupons bewerben, die nun auch im Online-Shop verwendet werden können. Bislang galten diese nur für eine Einlösung im lokalen Handel. Zugleich lassen sich die Angebote sowohl auf dem Desktop als auch in der mobilen Ansicht speichern und später erneut aufrufen. Die Angebote können kostenlos auf der Facebook-Seite eingestellt und nach Wunsch zusätzlich beworben werden.

Facebook Angebote Offers Social News

Quelle: Screenshot wersm

Anpassung des Newsfeed

Facebook User sollen fortan informativere Beiträge in ihrem Newsfeed vorfinden. Dies können beispielsweise Informationen zu einem aktuellen Event, eine Filmkritik oder ein Rezept sein. Welche Art von Beitrag ein Nutzer als informativ erachtet, testet Facebook regelmäßig mit einem „Feed Quality Program“, bei dem zehntausende Nutzer aus aller Welt befragt werden. Die Daten sollen dabei helfen, entsprechende Beiträge im Newsfeed zu platzieren. Laut Angabe von Facebook sollte dies jedoch keine größeren Auswirkungen auf Seitenbetreiber haben: Guter Content spricht für sich.

InstagramSocialmarketingagentur_SocialNews_August_InstagramStories

Instagram Stories

Snapchat aufgepasst! Instagram rüstete im vergangenen Monat nach und launchte ein eigenes Feature, mit dem Fotos und Videos für eine begrenzte Zeit gepostet werden können.

Inhalte, die in Instagram Stories veröffentlicht werden, können ähnlich wie auf Snapchat mit Freihandmalwerkzeugen und Filtern bearbeitet werden und sind dann für nur 24 Stunden sichtbar. Dabei bietet das Bildnetzwerk eigene Privatsphäre-Einstellungen für die Stories-Funktion. So können die Inhalte für ausgewählte Follower verborgen werden und die Antwortfunktion für Stories auf Follower begrenzt oder gänzlich ausgeschaltet werden. Likes und Kommentare können von Followern für Stories nicht vergeben werden.

Neuer Eventkanal für Videos

Instagram kündigt einen Eventkanal als Teil der Explore-Funktion an, die dem Nutzer speziell zugeschnittene Inhalte zeigt. Der Eventkanal soll Videos von Veranstaltungen wie Konzerten oder Sportdarbietungen bündeln. Dafür müssen genügend Videos von einem Event zur Verfügung stehen und die Veranstaltung muss zudem auf Interesse bei den Nutzern stoßen. Bislang ist das Update nur in den USA verfügbar, wird jedoch weltweit ausgerollt.

Zoom für Bilder und Videos

Instagram kündigte eine Neuerung für die iOS App an: Künftig soll ein Heranzoomen in Bilder und Videos möglich sein – vom Newsfeed bis hin zum eigenen und Profil anderer Nutzer sowie im Explore Tab. Das Rollout für Android wird in den kommenden Wochen erwartet.

Twitter

Gesponserte Sticker als Werbemöglichkeit

Um sich stagnierenden Nutzerzahlen und der wachsenden Konkurrenz durch Snapchat entgegenzusetzen, führte Twitter bereits im Juni das Feature Stickers ein, mit denen Fotos direkt in der App bearbeitet und dann getweetet werden können.

Mit Sponsored Stickers stellt Twitter das Feature nun als eigene Werbemöglichkeit für Unternehmen zur Verfügung. Der Getränkehersteller Pepsi war eines der ersten Unternehmen, welches in diesem Rahmen eigene Sticker bereitstellte.

Qualitätsfilter gegen Trolle

Um belästigende Tweets ausblenden zu können, führt Twitter zwei neue Funktionen ein. Fortan können Nutzer, wenn sie dies wünschen, nur noch Benachrichtigungen von Personen bekommen, denen sie folgen. Außerdem soll ein Qualitätsfilter automatisierte und doppelte Tweets erkennen und diese ausblenden.

Moments für mehr User

Das Storytelling Tool soll jetzt für ausgewählte Brands, Medien und Influencer zur Verfügung stehen, um eigene Kollektionen erstellen zu können. In Deutschland nutzen bereits unter anderem Siemens und Budweiser Twitter Moments, um multimediale Stories zu kreieren. In den kommenden Monaten sollen dann alle Nutzer das Feature verwenden können.

Snapchat

Eigener QR Code

Über QR Codes will Snapchat mit einem neuen Werbeformat exklusive Inhalte für seine Nutzer freischalten. Mit diesem scanbaren Code könnten beispielsweise Rabatte und Extrainhalte freigeschalten werden. Mit dem neuen Werbeformat kann das Videonetzwerk seinen Dienst zusätzlich monetarisieren. Snapchat kündigte den Start für Herbst 2016 an.

Pinterest

Pinterest startet Video-Offensive

Während Snapchat und Instagram mit neuen Features und Werbemöglichkeiten das Thema Video Content in den letzten Monaten stark vorangetrieben haben, hinkte Pinterest in diesem Gebiet bisher noch hinterher. Mittlerweile arbeitet die Bilderplattform an einem eigenen Videoplayer und stellt schon bald Video Ads zur Verfügung,  mit denen potentielle Kunden durch vielfältige Targetingmöglichkeiten gezielt angesprochen werden sollen.

Mehr Kontrolle für den Home Feed

Im Pinterest Home Feed werden, basierend auf dem Nutzerverhalten, Empfehlungen für neue Inhalte präsentiert. Eine neue Einstellung gibt den Nutzern nun die Möglichkeit, über diese Empfehlungen zu entscheiden. Diese zusätzliche Funktion erlaubt den Usern, „Picked for you“ Empfehlungen im Home Feed ein- oder auszublenden. Pinterest gewährt seinen Nutzern damit mehr Kontrolle über den eigenen Feed.

Pinterest_Empfehlungen_SocialNews

Quelle: mockupphone.com / Eigener Screenshot

XING

Quartalszahlen 02/16: Kräftiges Wachstum

Das Karrierenetzwerk XING präsentiert die zweiten Quartalszahlen des Jahres 2016. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat XING 882.000 neue Mitglieder begrüßen können. Vor allem das Geschäft mit Bezahlkunden fördert das Wachstum der Karriereplattform. Im Vergleich zum zweiten Quartal von 2015 hat sich XING diesbezüglich über ein Plus von 61 Prozent freuen können.

LinkedIN

Verluste im zweiten Quartal

Trotz steigender Nutzerzahlen und starkem Umsatzzuwachs muss das Karrierenetzwerk höhere Verluste in Höhe von 119,3 Millionen US Dollar hinnehmen. Im Juni hatte Microsoft angekündigt, LinkedIn bis Ende des Jahres übernehmen zu wollen. Vor der Übernahme gerät LinkedIn in die roten Zahlen, wächst aber dennoch stärker als erwartet, sodass sich der Verlust im Vergleich zum Vorjahreswert ausgleichen ließ.

100 Millionen Mitglieder im asiatischen Raum

Mitte August hat das weltweit größte Karrierenetzwerk LinkedIn die Mitgliedermarke von 100 Millionen Nutzern in der Asien-Pazifik-Region geknackt. Innerhalb von nur zwei Jahren konnte es seine Nutzerzahlen damit verdoppeln! Die Region macht nun 22 Prozent aller 450 Millionen weltweiten Mitglieder des Netzwerks aus.

Soweit von uns. Abschließend bleibt uns nur, uns für Euer Interesse zu bedanken und falls Fragen bestehen, dann schreibt uns einfach! Bis zur kommenden Ausgabe, den Social News im Monat September.