Location based Marketing

Social Location Based Marketing für Händler am Beispiel SWARM – Teil 2

Im ersten Teil dieser Reihe haben wir Euch erklärt, wie mit Hilfe von Standortdaten Location Based Marketing funktioniert, haben die Vorteile für Unternehmen und Kunden erläutert und sind auch auf die Besonderheiten von Social Location Based Marketing eingegangen. Im zweiten Teil stellen wir Euch eine konkrete Anwendung vor: Welche neue Möglichkeiten des Standortmarketing könnt Ihr mit der App SWARM erschließen? In verschiedenen Beispielen möchten wir zeigen, wie die App bei der Kundengewinnung und –bindung helfen kann und wie leicht Kundendaten gewonnen werden können.

Was ist SWARM?

Aus einigen Funktionen der standortbasierten Empfehlungs-App Foursquare entstand im Mai 2014 SWARM. Die App ermöglicht eine Vernetzung mit den eigenen Freunden und einen virtuellen Check-in an verschiedenen markanten Orten und in Geschäften. Im September 2016 feierte SWARM den 10 Milliardsten Check-in und erfreut sich aktuell an 9 Millionen täglichen Check-ins an den 100 Millionen verfügbaren Plätzen – Tendenz steigend. (Quelle: venturebeat.com)

Der Grundsatz von SWARM ist: „Mach aus jedem Tag ein Spiel“. Mit den Check-ins an realen Orten in der App werden Coins, die In-App-Währung, verdient. Freunde konkurrieren darum, wer in der Woche am meisten Coins verdient hat und sich auf der Rangliste den ersten Platz sichern kann.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mehr Coins zu verdienen. Beim ersten Check-In an einem Ort können 5 Coins verdient werden, bei 50 Check-Ins im gleichen Ort bis zu 25. Es lohnt sich, neue Orte hinzufügen, da die ersten 50 Besucher extra Coins erhalten. Mit dem Besuch neuer Orte können besondere  Sticker freischalten werden. Wenn diese beim Check-In mit gepostet werden, können diese, je nach Art, die Ausbeute verdoppeln oder verdreifachen. Noch einmal 5 Bonus-Coins erhaltet Ihr beim Hinzufügen eines Fotos, welches auf privat oder öffentlich gestellt kann. Gemeinsam mit Freunden einzuchecken erhöht die Coin-Anzahl noch einmal. Außerdem werden Check-In-Streaks belohnt, besucht also regemäßig ähnliche Orte. SWARM scheint außerdem eine Schwäche für die Natur zu besitzen: versucht also über einige Wochen hinweg Parks zu besuchen.

Wer regelmäßig an einem Ort eincheckt, hat die Möglichkeit zum Mayor des Ortes ernannt zu werden, dieser erhält dann Belohnungen. Euren Check-In auf Facebook oder Twitter zu teilen, erhöht auch Eure Coins.  (Quelle: www.quora.com) Den spielerischen Charakter erhält die App durch das Gewinnen von Abzeichen beim Besuch bestimmter Orte und dem wöchentlichen Ranking im Vergleich zu Freunden. Mit dem Entdecken neuer Orte werden neue Sticker freigeschalten und zum Mayor eines Ortes wird derjenige ernannt, der sich dort bisher am häufigsten eingecheckt hat. Der soziale Aspekt wird außerdem durch die Chatfunktion unterstützt. Nach 20 Check-Ins an verschiedenen Orten erstellt SWARM automatisch eine Übersicht, an welcher Art von Orten am häufigsten eingecheckt wurde: zum Beispiel Büros, Bars, Restaurants, Cafés oder Parks. Diese Übersicht kann für die letzten 60 Tage oder seit Beginn der Nutzung der App erstellt werden.

Location_Based_Marketing_SWARM_App
Quelle: eigener Screenshot // mockuphone.com

Der Nutzen von SWARM für Social Location Based Marketing

Das Hinzufügen der eigenen Unternehmensseite in SWARM ist kinderleicht. Jeder Nutzer besitzt die Möglichkeit einen neuen Ort in der App hinzuzufügen. Wichtig ist zu überprüfen, ob das eigene Geschäft in der richtigen Kategorie gelistet wurde und somit gut gefunden werden kann. Bei jeder neuen Aktion muss unterschieden werden, ob neue Kunden gewonnen oder bestehende für ihre Treue belohnt werden sollen. Je nachdem werden verschiedene Aktionen und Rabatte zur Verfügung zu gestellt.

Durch Aufkleber oder direktes Ansprechen können Kunden und Mitarbeiter auf die Möglichkeit des Check-Ins hingewiesen werden. Dies könnte die erste Aktion sein, um ein attraktives Angebot zu starten und neue Kunden zu gewinnen. So können beim ersten Check-In besondere Rabatte zur Verfügung werden. Mit „Perks“ hat SWARM eine Funktion geschaffen, mit welcher die In-App-Währung Coins in reale Rabatte in lokalen Geschäften umgetauscht werden kann. Weiterhin stellt SWARM jede Woche Challenges bereit, bei denen reale Preise gewonnen werden können. Eine Challenge könnte zum Beispiel das Besuchen von zwei Sushi-Restaurants innerhalb einer Woche sein.

Weitere Ideen für Marketing-Aktionen

Mit SWARM können Pläne erstellt und mit den eigenen Freunden geteilt werden. Diese können den Plan liken oder selbst daran teilnehmen. Die Funktion ist besonders nützlich, um Events schon vorher in den Freundeskreisen regelmäßiger Kunden zu bewerben. Für diese Bewerbung können natürlich wieder In-App oder reale Belohnungen warten. Durch die auf SWARM beworbenen Treffen, entsteht eine Art Subkultur, da es wiederum Kunden gibt, die die App nicht nutzen und daher nichts von dem Event wissen. Dieser Effekt kann dem Ingroup-Outgroup- Effekt, der virtuellen Welt bei Pokémon Go, die sich auch erst durch das Nutzen der App erschließt, ähneln. Die Kunden, die SWARM regelmäßig zu Rate ziehen, besitzen somit einen Wissensvorsprung.

Andere Aktionen könnten besondere Vergünstigungen für die Mayor eines Standortes sein, also Rabatte für Personen, die besonders regelmäßig einchecken. Nach einem Check-In mit mehreren Freunden, die im Idealfall zu den Neukunden zählen, können Gruppenrabatte locken. Wichtig ist dabei, besonders den sozialen Aspekt der App zu fördern und erst als zweiten Schritt den Hinweis auf eine Bewertung bei Google oder Foursquare anzubieten.

Wie schon erwähnt ist SWARM nur ein Beispiel für Location Based Marketing. Neben Facebook Places, Google Maps oder Yelp sollte auch TripAdvisor für Touristen im Auge behalten werden. Durch verschiedene Aktionen und Rabatte bleiben alle Plattformen auf dem neusten Stand und vermitteln dem Kunden ein positives Bild des Unternehmens.

Solltet Ihr Fragen zu SWARM oder einem der anderen Plattformen haben oder möchtet Social Location Based Marketing selbst ausprobieren, dann kontaktiert uns gern!

Quelle Header Icons: www.webdesignerdepot.com

Marketing & Kommunikation

Beliebte Artikel

Aktuelle Artikel