Videos sind auf Instagram unlängst ein zentraler Bestandteil jeder Content-Strategie. Nachdem die maximale Länge für Videos kürzlich auf 60 Sekunden erhöht wurde und sich auch die Boomerang App einer großen Beliebtheit erfreut, weitet Instagram die Videofunktion aus. Die immer weiter ansteigende Zahl der Instagram Nutzer hat dazu geführt, dass das soziale Netzwerk bereits im Frühjahr 2017 die Instagram Live Videos eingeführt hat und somit in die Fußstapfen seines großes Bruders Facebook getreten ist. Hier erfahrt Ihr, was Ihr über Instagram Live wissen müsst.

Starten wir mit 10 Fakten über Instagram Live:

  1. Ihr startet den Livestream, indem Ihr im Feed nach rechts wischt und die Story Kamera öffnet.
  2. Über die Formatauswahl „Live wählen“ könnt Ihr den Stream starten.
  3. Die maximale Dauer eines Livestreams beträgt 1 Stunde pro Live-Session.
  4. Eure Kommentare können für alle sichtbar abgedreht oder oben im Video angezeigt werden.
  5. Livestreams können von allen Nutzern weltweit angesehen werden, sofern Euer Account nicht auf „privat“ gestellt ist.
  6. Während der Übertragung können User Euer Video kommentieren und Liken (sofern Ihr diese Funktion nicht deaktiviert habt). Zusätzlich könnt Ihr auch auf Kommentare reagieren und sie sowohl schriftlich als auch verbal beantworten.
  7. Instagram sendet an einige Eurer Follower Notifications, wenn Ihr mit Eurem Account live geht.
  8. Livestreams sind Teil der Instagram Stories, d.h. nach dem sie abgespielt wurden, könnt Ihr das Video zu Eurer Story hinzufügen und es auf dem Handy speichern.
  9. Geht gemeinsam mit Euren Freunden live indem Ihr diese während Eures Videos added.
  10. Während der Übertragung könnt Ihr sehen, wer live mit dabei ist.

Wenn ein von Euch abonnierter Account gerade live geht, erscheint unter dessen Profilbild in der Story-Übersicht das Symbol „live“. Unter „bestes Live-Video“ könnt Ihr zudem die aktuellen Live-Videos über den Explore Tab entdecken. Snapchat und Periscope dürften damit einen ernstzunehmenden Konkurrenten haben, da die Nutzerzahlen von Instagram und damit dessen Potenzial, deutlich höher ist.

Wollt Ihr zudem möglichst viele Eurer Follower mit einem eigenen Live Video erreichen, dann kommuniziert Euer Vorhaben vorab über die Stories, über Twitter oder Facebook. Denn nicht jeder Eurer Follower wird mit Beginn des Live-Videos eine Push Benachrichtigung erhalten. Aus diesem Grund, ist der Zeitpunkt und die Dauer Eures Instagram Live Videos umso entscheidender. Vor allem Unternehmen mit einer internationalen Fangruppe, können es hier nicht jedem Follower recht machen. Die Einsatzmöglichkeiten von Instagram Live in der Unternehmenskommunikation solltet Ihr aus diesem Grund genau überdenken und bewerten.


Instagram Live – Update November 2018

Nach wie vor erfreut sich diese Funktion großer Beliebtheit und hat einige neue Features mit im Gepäck. Die praktischen Einblicke in den Alltag oder Konzertmitschnitte, die als Live-Video übertragen werden, können mittlerweile für die Nachwelt festgehalten werden und im Anschluss in der Story abgespielt, sowie auf dem mobilen Endgerät gespeichert werden.

Ein unschlagbarer Vorteil: Nach dem Speichern könnt Ihr Euer Instagram Live Video auf anderen Kanälen posten und somit weiter verbreiten.

Ihr seid nicht allein! Mittlerweile könnt Ihr den Live Videos auch weitere Accounts hinzufügen und so gemeinsam mit Freunden oder Kollegen das Video gestalten. Final lässt sich dieses dann auch in Eurem Facebook-Feed teilen.


Instagram Live Videos kommen auf den Desktop – Update April 2020

Instagram Live wird derzeit so häufig genutzt, wie noch nie. Vielleicht auch aus diesem Grund haben die Plattform Betreiber der Streaming Funktion einige Updates verpasst.

Ihr könnt Live Streams nun auch direkt über den Desktop verfolgen. Das beste daran: Die URL Eures Live Videos könnt Ihr über weitere Kanäle posten bzw. promoten und so die Zuschauerzahlen steigern. Das Video kann hier zwar nicht im Vollbild-Modus angesehen werden, dafür werden Euch die eingehenden Kommentare und Reaktionen rechts neben dem Video übersichtlich abgezeigt und verdecken somit nicht den Bildausschnitt.

instagram-live-video-desktop

Quelle: androidpolice.com

Auch an einer Crossposting-Funktion zu Mutter Facebook wird derzeit gearbeitet. Das bedeutet, dass Ihr womöglich schon bald zeitgleich Eure Follower auf Facebook und Instagram mit Eurem Content erreicht. Ein wahrer Reichweitengarant also und das ohne nennenswerten Mehraufwand. Sobald sich dieses Feature im Rollout befindet, erfahrt Ihr es in unseren Social News!


Ihr wollt mehr über den Einsatz von Live Videos auf Instagram im Zuge Eurer Social Media Content-Strategie erfahren, habt Fragen zur technischen Umsetzung oder benötigt Unterstützung bei der Konzeption und Ideenfindung? Wir freuen uns darauf von Euch zu hören. Schreibt uns gern an hallo@somengo.de, über Instagram Direct oder den Facebook Messenger.

Aktuelle Artikel