Die Suche nach der richtigen Social Marketing Agentur

Social Marketing Agenturen sprießen derzeit an allen Ecken aus dem Boden. Das hat vor allem einen entscheidenden Grund: Seitdem Social Media wie Facebook und Instagram für Marketingziele strategisch genutzt wird, sind solche Agenturen auch für kleine Unternehmen relevant geworden.

Eine große Menge an Agenturen bedeutet einerseits natürlich die Möglichkeit, unter vielen verschiedenen Anbietern auszuwählen, andererseits kann auch genau dies zum Problem werden. Die „Spreu vom Weizen zu trennen“ wird immer komplizierter und umfangreicher. Entscheidend für diesen Zustand ist, dass die Bezeichnung Social Media Agentur nicht geschützt ist. Das bedeutet, dass jede Agentur diesen Namen tragen und entsprechende Dienstleistungen anbieten kann. Resultat ist ein Überangebot, sodass man zwischendurch fast den Eindruck gewinnen könnte, die Zahl der Agenturen übersteigt die Zahl der potentiellen Kunden.

Um im unüberschaubaren Dschungel der Agenturenvielfalt zurechtzukommen, haben wir eine Guideline erstellt, die bei der Auswahl der passenden Agentur helfen soll. Selbstverständlich gibt es für jedes Unternehmen eine eigene Herangehensweise, den richtigen Ansprechpartner für sein Social Media Management/ Marketing zu finden, einige Kernaspekte sollten dennoch jederzeit beachtet werden.

pexels_photo_356043
@TeroVesalainen

Die wichtigste Frage zuerst: Braucht unser Unternehmen eine Agentur?

Mit der Entscheidung für eine Social Marketing Agentur ist es ähnlich wie mit einem Hosenkauf. Im Vorfeld muss sich immer die Frage gestellt werden, ob eine neue Hose notwendig ist oder ob die Hosen im eigenen Schrank nicht ausreichen. Brauchen wir als Unternehmen eine außenstehende Social Marketing Agentur oder sind unsere Ansprüche an einen Online-Auftritt im sozialen Netzwerk auch Inhouse zu bewältigen? Oftmals sind die Ressourcen bei den eigenen Mitarbeitern vorhanden und können durch Fortbildungen und Workshops geschult werden. Habt Ihr Euch bewusst dafür entschieden, Euer Social Media Marketing zu outsourcen, beinhaltet dies selbstverständlich auch genutzte Ressourcen, z.B. Ansprechpartner für die Agentur, die Ihr bereitstellen müsst, entlastet jedoch von anderen Aufgaben und gibt diese in die Hände von Experten.

Eine Auswahl treffen – Was sind die Anforderungen?

Entscheidend in der Herangehensweise auf der Suche nach der richtigen Agentur ist die vorherige Definition der Anforderungen. Hierbei gilt: Was ist unabdingbar und was ist nice-to-have? Sollen über die Kanäle Produkte vermarktet, Mitarbeiter gesucht oder eine Community vergrößert werden? Unterschiedliche Ziele bedürfen unterschiedlicher Anforderungen, Herangehensweisen, Ressourcen und Knowhow.

Jetzt geht’s los – Auf der Suche nach Agenturen

Auch wenn Agenturen zahlreiche Informationen und Portfolien bereits auf ihrer Website auflisten, ist in diesem Fall auch auf Empfehlungen und Vernetzung zu setzen.  Was sagen andere, vergleichbare Unternehmen, über ihre Social Marketing Agentur? Zielführend ist die Suche mit einem Blick in einige Listen, die online verfügbar sind. Zum Beispiel bietet ein Blick auf die Website des Gesamtverbandes für Kommunikationsagenturen GWA e.V. eine große Auswahl an Agenturen. Zahlreiche weitere Agenturen sind auf den Seiten von dasauge und agenturmatching zu finden.

Vielen Unternehmen stellt sich selbstverständlich eine entscheidende Frage: Setzen wir lieber auf eine große, bekannte Agentur oder entspricht eine kleinere Agentur eher unseren Anforderungen? Fraglich ist zum Beispiel in diesem Fall, ob eine Agentur mit 97 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 100.000€ pro Kopf im Jahr die geeignete Lösung für ein kleines B2B-Unternehmen ist. Oftmals fühlen sich gerade kleinere Unternehmen, welche ihre Social Media Arbeit abgeben, bei ebenfalls kleineren Agenturen deutlich wohler.

Eine Auswahl an Agenturen wurde getroffen – Was nun?

Ähnlich wie beim Hosenkauf muss auch die engere Auswahl jetzt auf Herz und Nieren geprüft werden. Hier müssen wir einige entscheidende Fragen stellen, welche Aufschluss  über die Qualität geben. Welche anderen Unternehmen werden von der Agentur betreut bzw. wurden in der Vergangenheit betreut? Hierzu zählt auch, die Kanäle und Plattformen dieser Kunden zu beobachten und daraus die passenden Schlüsse zu ziehen. Ein guter Einblick in die Arbeitsweise kann auch über den agentureigenen Online-Auftritt gewonnen werden. Wie vertritt sich die Agentur selbst auf Plattformen? Werden regelmäßig Blogbeiträge über fachlich relevante Themen veröffentlicht? Nur wenn ein authentisches und vertrauensvolles Verhältnis zwischen Unternehmen und Agentur besteht, lässt sich gemeinsam produktiv arbeiten.

Stippvisite bei der Agentur

pexels_photo_910332_1
@rawpixel.com

Welchen Eindruck hinterlässt die Agentur selbst? Diese Frage kann nur beantwortet werden, wenn dieser eine Besuch in den eigenen Büroräumen abgestattet wird. Bei einem gemeinsamen Treffen lernt man sich gegenseitig kennen. Es kann sich eine enge, fachliche Beziehung zwischen Agentur und Unternehmen entwickeln. Schließlich soll künftig ein regelmäßiger Austausch stattfinden. Hierzu zählt auch, die Abläufe und Prozesse einer Agentur kennenzulernen sowie ein Gefühl für die Koordination und Abstimmung untereinander zu bekommen.

tl;dr

Kurz zusammengefasst bedeutet das: Wem der Kauf einer Hose bereits zu anstrengend ist, der muss sich erstmal mit der Auswahl der passenden Social Marketing Agentur beschäftigen. Ohne eine hohe Zeitinvestition sowie ausführlichem Auseinandersetzen mit der Materie des Social Business ist das Ziel, eine Marke zu positionieren quasi unmöglich. Ohne eine konkrete Liste der Wünsche und Anforderungen darf sich genauso wenig auf die Suche begeben werden, wie auch ohne die notwendige Zeitressource, der Agentur einen Besuch abzustatten.