B2B Leadgenerierung durch Instagram Stories? Klingt nach Phantasterei? Ist es nicht! Instagram hat sich unlängst als eine der effektivsten Social Media Marketing Plattformen etabliert. Auch B2B Marken können sich hier über Branchen und Industriezweige hinweg präsentieren, vernetzen und vermarkten. Mit mehr als 500 Mio. täglichen Nutzern sind die Instagram Stories auch für B2B Unternehmen der Schlüssel für die Kommunikation mit ihren Kunden. Daneben sind es auch die zahlreichen Updates, die Instagram regelmäßig seinen Stories spendiert und welche verschiedene Instrumente für die visuelle Gestaltung sowie das Storytelling bereitstellen. Wie also können sich B2B Unternehmen die potenzielle Reichweite von Stories zunutze machen und eine konsistente Strategie entwickeln, die sich dank guter Vorbereitung in den Arbeitsalltag integrieren lässt? Nachfolgend gehen wir genau diesen Fragen auf den Grund.

Warum werden Stories immer wichtiger?

Die Fokus Verschiebung vom Feed in die Stories ist auf zahlreichen Plattformen spürbar – so natürlich auch auf Facebook, den Facebook Gruppen, dem Messenger und sogar dem WhatsApp Status. Mittlerweile stammt gut ein Drittel der meist gesehenen Instagram Stories von Unternehmen. Über Links und Call-to-Actions lassen sich Nutzer direkt auf Webseiten, Shops, Apps oder andere Social Media Profile weiterleiten. Eurer Kreativität könnt Ihr neben eigenen AR Filtern (Launch geplant für Sommer 2019), verschiedenen Kreativ-Modi und Templates auch durch einen geschickten Einsatz des kurzweiligen Formates Ausdruck verleihen. Wobei das Thema Kurzweiligkeit dank der Story Highlights auf Eurem Profil eher weniger bindend ist. In Zeiten von Fake News und reißerischen Inhalten, steigt der Wunsch nach kuratierten „Geschichten“.

Welche Inhalte eignen sich für B2B Stories?

Für zahlreiche B2B Unternehmen, deren Produktsortiment sich auf den ersten Blick nur schwer auf eher bildlastigen Social-Media-Kanälen vermarkten lässt, gilt das Prinzip: „Trial and Error“. Macht Euch bewusst, wofür Ihr steht und welchen Nutzen Ihr in Form von Wissen, Unterhaltung oder Emotionen stiften könnt. Sensibilisiert Euch und Eure MitarbeiterInnen für die Dramaturgie hinter der Story. Mit nahezu allen Inhalten lassen sich simple oder gar komplexe Geschichten erzählen, welche die Aufmerksamkeit Eurer Nutzer weckt. Wie Instagram Stories und ferner Ephemeral Content als Instrumente für das B2B – Social Media Marketing eingesetzt werden können, zeigen die nachfolgenden Beispiele.

Checkpoint 1: Themen finden

  • Corporate Blog (Fachartikel, Pressemitteilungen)
  • Sonstiger Content (Whitepaper, Gastartikel, Podcast, Videos, Newsletter)
  • Unternehmenskultur (Mitarbeiterinterviews, Geschichte des Unternehmens, Meilensteine, Behind the Scenes Material)
  • Produktentwicklung (How-To’s, Anwendungsbeispiele)
  • Events (Anteasern, Live-Berichterstattung, Review)
  • Recruiting (Stellen, Insights in den Arbeitsalltag, Aktionen)
  • Kollaborationen (User Generated Content, F&E, Förderprojekte)
  • Angebote (Werbung , Aktionen, Angebote, Saisonales)

Wie könnt Ihr Inhalte für Stories passend aufbereiten?

Hier zählt: Gute Vorbereitung ist alles! Naheliegend ist, Euer Corporate Design in die Gestaltung der Story-Templates einfließen zu lassen. Das schließt die Verwendung externer Tools zur Gestaltung von Grafiken nicht aus, soll aber nicht Bestandteil dieses Artikels sein. Achtet darauf, dass die Texte auf den einzelnen Segmenten gut lesbar und leicht verständlich sind. Hier sind es oft Feinheiten, wie die Schriftgröße, Farben und Formatierung, welche für das vertikale Storytelling von großer Bedeutung sind.  Neben der farblichen Gestaltung ist es auch die Bildsprache, welche für Wiedererkennungswert sorgt. Nutz dafür unbedingt den kompletten Screen für die Präsentation von Bildern und Informationen aus. Platz ist schließlich einer der größten Vorteile des Story-Formates.

Instagram wäre zudem nicht Instagram, wenn es nicht eine Fülle an plattformeigenen Gestaltungsmitteln zur Verfügung stellen würde. Neben den klassischen Filtern sind das vor allem GIFs, Sticker, Musik oder Umfragen. Natürlich könnt Ihr auch eigene Elemente wie Illustrationen, Infografiken oder Effekte definieren und nutzen.

Checkpoint 2: Inhalte aufbereiten

  • Text
  • Bild
  • Specials
  • Dramaturgie / vertikales Storytelling

Wie sehen B2B Stories in der Praxis aus?

Wer sich jetzt fragt, wie die ganze trockene Theorie in der Praxis ausschaut, für den haben wir nachfolgend ein paar Best-Practice Beispiele gesammelt.

  • Die Modemarke H&M präsentierte sich in ihren Smart Stories als nachhaltige Marke. Dafür wurden die Inhalte der eigens dafür konzipierten Landingpage auch in den Instagram Stories gespielt.
  • Auch ein Blick auf den Instagram Kanal der The New York Times lohnt sich. Hier werden neben visuellen Stories im Feed vor allem gut aufbereitete vertikale Stories erzählt.
  • Wenn es um das Aufbereiten von Inhalten für die Stories geht, bieten eigene Gif-Sticker eine schöne Variante, durch die Nutzer mit Eurem Unternehmen interagieren können. So auch auf dem Instagram Auftritt von Zalando.
  • Auch, wenn Ihr mal etwas mehr zu sagen bzw. zu schreiben habt, lohnt sich der Einsatz von Instagram Stories. Kickstarter kombiniert bei der Visualisierung seiner Podcast-Inhalte viel Text mit Fullscreen-Bildern.
  • Daneben finden sich auch auf dem Account von Instagram selbst zahlreiche Anregungen für Instagram Stories ganz im Sinne des Corporate Designs.

Im zweiten Teil dieses Beitrages gehen wir auf folgende Fragen ein: Wie lassen sich Formate etablieren und im Arbeitsalltag umsetzen? Welche Schritte führen zu messbaren Erfolgen? Wann lohnt sich eine Instagram Story Strategie für B2B Unternehmen?


Ihr wollt loslegen, habt aber Fragen zur strategischen Planung und Umsetzung Eurer eigenen Instagram Marketing Strategie? Wir freuen uns über Eure Nachricht an hallo@somengo.de und unterstützen Euch gern bei der Content-Erstellung und Distribution.

Aktuelle Artikel