Unsere Newcomerin Julia hat in den ersten aufregenden Tagen als Trainee Social Media Account Managerin bereits einiges erlebt. Zu der Vielzahl an neuen Eindrücken gesellt sich natürlich auch eine gewisse Neugier, was die Arbeit mit Social Media und das Geschehen hinter den Kulissen betrifft. Neugierig sind auch wir und haben in unserem Interview so allerhand in Erfahrung bringen können. Aber lest selbst:

Julia, jetzt konnten wir uns in den vergangenen Tagen schon ein wenig kennenlernen. Wie würdest Du Dich selbst mit drei Worten beschreiben?

Tatkräftig. Loyal. Kreativ.

Was hast du bisher gemacht bzw. welche Praxis-Erfahrungen konntest Du bereits sammeln?

In Jena habe ich zunächst meinen Bachelor in Germanistik und Erziehungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität absolviert und anschließend einen Master im Fach „Deutsche Klassik im europäischen Kontext“ begonnen. Während dieser Zeit absolvierte ich zunächst ein Praktikum im für Online-Marketing und Internetconsulting und konzentrierte mich dabei auf den Themenschwerpunkt Drohnen, Multi- und Quadrocopter. Das hieß: Aufregende Testings, Bewertungen aufsetzen und spannende Projekte in Foren begleiten. Später absolvierte ich dann ein dreimonatiges Praktikum an bei der Klassik Stiftung Weimar. Hier unterstützte ich das Team in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, auf Pressekonferenzen, Veranstaltungen und Ausstellungen wie beispielsweise „Winckelmann. Moderne Antike“. Als Teil des Support-Teams konnte ich hier erste Einblicke in die Welt des Online bzw. Social Media Marketings sammeln.

Warum möchtest Du im Social Media Umfeld arbeiten?

Die Arbeit im Social Media Bereich eröffnet ein unglaublich breitgefächertes Spektrum an aufregenden Themengebieten. Gerade dieser Facettenreichtum und die Schnelllebigkeit machen für mich den Reiz der Arbeit aus. Up-to-Date sein, die Zielgruppe von Morgen ansprechen und als Erste neue Trends entdecken – mit Social Media kommt definitiv nie Langeweile auf.

Was macht Social Media für Dich aus?

Knackige Schnelllebigkeit. Social Media definiert sich in meinen Augen durch kontinuierliche Veränderungen, neue Trends und Optimierungsprozesse. Oh, und hin und wieder ein Katzenvideo.

Was hat Dich zur Somengo geführt und war ausschlaggebend für Deine Bewerbung und Zusage?

Die Wellen der Online-Jobbörsen spülten mich an den Strand Eurer Website. Nach den absolvierten Praktika wollte ich unbedingt in die Arbeitswelt eintauchen und das universitäre Feld verlassen. Ich wollte vor allem mehr erreichen. Als Berufseinsteiger ist das Trainee-Programm zum Account Manager der ideale Weg für mich in die Welt des Social Business. Es deckt zudem alle mir wichtigen Punkte ab: Abwechslungsreiche Themengebiete, Step-by-Step-Einarbeitung und vor allem ein unterstützendes Team.

Wie war deine erste Woche bei uns?

Lebendig und erfrischend. In meiner ersten Woche haben mich – neben der aufgeschlossenen und herzlichen Art des Somengo-Teams – die mir bis dato unbekannten Abläufe im Bereich der Social-Media-Welt beeindruckt. Ganz gleich ob Content-Erstellung oder Kundenbetreuung, all das, was im Hintergrund der Social-Media-Kanäle abläuft, ist einem als User der Plattformen meist gar nicht bewusst.

Welche Erwartungen hast du an Dein Traineeship?

Von meinem Traineeship wünsche ich mir nicht nur Einblicke in die Vorgänge des Social Business mit den dazugehörigen Zweigen, sondern dass ich auch Erfahrungen in den Bereichen Recruiting, Kundenbetreuung und der Erarbeitung von Kampagnenkonzepten sammeln kann. Natürlich auch, dass ich mich aktiv an der Entwicklung von Social Media Strategien für bisherige Kunden beteiligen darf.

Welches Soziale Netzwerk nutzt Du am häufigsten, welches am seltensten und warum?

Auf dem ersten Platz rangiert nach wie vor ungeschlagen WhatsApp. Das liegt vor allem an der Unkompliziertheit der App. Keine großartigen Log-Ins, leichte Bedienung und GiFs sind auch schnell eingefügt. Am seltensten hingegen wird von mir Pinterest genutzt, was vermutlich eher meinem Instagram-Account geschuldet ist.

Welche Blogs, Plattformen oder Tools nutzt Du, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben?

Ich nutze dafür vorrangig Facebook, Instagram und Twitter.

Was wäre schlimmer: Eine Woche ohne Soziale Medien oder ohne Kaffee?

Da ich leider kein Kaffee-Junkie bin, fällt es mir leichter darauf zu verzichten als auf soziale Medien.


Neugierig? Unsere offenen Stellen findet Ihr unter www.somengo.de/karriere wir freuen uns darauf, Euch kennenzulernen!

Aktuelle Artikel