Der Tourismus steht still – die sozialen Netzwerke jedoch nicht. So könnt Ihr die Zeit nutzen und Euren Social-Media-Auftritt optimieren:

Tipp 1: Seid Ihr Up to Date? Überprüft Eure Social Media Seiten auf Vollständigkeit

Wie für alle Unternehmen gilt: Bevor Ihr mit Euren Social-Media-Aktivitäten startet bzw. in die weitere Planung geht, solltet Ihr die Vollständigkeit Eurer Unternehmensprofile überprüfen. Dazu gehören das Impressum oder die AGB. Außerdem solltet Ihr – sofern das nicht der Fall ist – Eure Social Media Guidelines auf den neuesten Stand bringen.

Tipp 2: Eskapismus für die eigenen vier Wände – Schafft Urlaubsfeeling durch schöne Fotos und Videos von Eurem Urlaubsort

Gerade jetzt besteht bei vielen Menschen der Wunsch nach Ablenkung, Inspiration und einem Blick nach vorn. In Zeiten, in denen Reisen nicht möglich ist, ist die Sehnsucht nach dem letzten Urlaub oder die Trauer um den stornierten Urlaub besonders groß. Indem Ihr durch Euren Content zumindest emotional das Gefühl von Urlaub vermittelt, bleibt Ihr im Gedächtnis oder schafft ein neues Bewusstsein.

Tipp 3: Möge das schönste Foto gewinnen – Veranstaltet einen Fotowettbewerb mit Euren Followern

Eine weitere Möglichkeit, Eure Follower in Urlaubserinnerungen schwelgen zu lassen und gleichzeitig Interaktionen zu erzielen, sind Fotowettbewerbe. Bittet Eure Fans, Euch ein Urlaubsfoto zu einem bestimmten Motto zu schicken – beispielsweise das schönste Urlaubsfoto oder das beste Sonnenbrand-Bild – und lost einen oder mehrere Gewinner aus. Ihr könnt hierfür auch Gutscheine als Preise verlosen.

Tipp 4: Mittendrin statt nur dabei: Nutzt Webcams vor Ort oder 360°-Fotos und -Videos

Was eignet sich besser, um das Geschehen vor Ort zu zeigen, als Webcams? So können Eure Follower zumindest virtuell jederzeit verreisen. Auch 360°-Fotos oder Videos bieten Abwechslung auf Euren Kanälen und zeigen Eure Urlaubsdestination aus einem neuen Blickwinkel.

Tipp 5: #throwbacktime – Lasst Veranstaltungen auf Social Media Revue passieren

Viele Veranstaltungen wurden in diesem Jahr bereits komplett abgesagt. Ist das auch bei Euch der Fall, müsst Ihr nicht komplett auf diese Veranstaltungen verzichten. Stattdessen könnt Ihr auch die Termine des letzten Jahres für Euch und Eure Fans in den sozialen Netzwerken Revue passieren lassen – beispielsweise mit einem Videozusammenschnitt.

Tipp 6: Bietet analogen Content digital an

Ihr habt Flyer, Broschüren oder Magazine vor Ort für Eure Kunden? Bietet sie doch auch digital an. So haben Eure Follower Material zum Lesen und planen vielleicht auch gleich ihren nächsten Urlaub bei Euch.

Social-Media-Kanäle bieten aktuell eine der wichtigsten Plattformen, um mit seinen Mitmenschen in Kontakt zu bleiben. Für Euch bedeutet das, dass Ihr Eure Social-Media-Aktivitäten unbedingt optimieren solltet.


Was nützt das Reisen in Gedanken? Wir finden eine ganze Menge. Ihr wollt auch in Zeiten von Ausgangsbeschränkung und Social Dinstancing Kunden, Käufer und Follower inspirieren und über Social Media auf Euch aufmerksam machen und benötigt hierfür Unterstützung? Schreibt uns Eure Fragen oder aktuellen Herausforderungen gern an hallo@somengo.de. Wir freuen uns darauf, mit Euch gemeinsam zu starten!

Aktuelle Artikel