2020 ist alles anders – auch das Weihnachtsgeschäft wird sich von dem in den letzten Jahren erheblich unterscheiden. In diesem Jahr gibt es keine Weihnachtsmärkte, viele Weihnachtsfeiern fallen aus, Kontakte sollen auf ein Minimum beschränkt werden und am besten ist es, zu Hause zu bleiben. Unternehmen können ihren Kunden dennoch eine Freude machen und so gleichzeitig die eigene Reichweite in den sozialen Netzwerken erhöhen. Ein Klassiker, um mit Kunden in der Weihnachtszeit zu interagieren, sind Social Media Adventskalender. Wir haben einige Ideen für Euch gesammelt, wie ein solcher Adventskalender in diesem Jahr aussehen könnte.

Alternativen für klassische Social Media Adventskalender-Verlosungen

Um das Warten auf die Weihnachtsfeiertage zu verkürzen, setzen viele Unternehmen in ihren Social Media Weihnachtskampagnen auf beispielsweise Facebook oder Instagram Adventskalender. Ihr könnt dort beispielsweise jeden Tag Gutscheine verlosen oder Rabattaktionen starten. Wem das zu teuer ist, der kann auch 24 Rezepte, Einblicke ins Unternehmen, Rätsel oder eine Geschichte in 24 Teilen anbieten. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Doch gerade in diesem Jahr, in dem die Adventszeit für viele Menschen anders verlaufen wird als sie es kennen – ohne große Feierlichkeiten, nur im kleinen Kreis – ist es für Unternehmen an der Zeit, über den Tellerrand hinauszuschauen und neue Ideen zu entwickeln. Wir haben drei Alternativen für die klassische Social Media Adventskalender-Verlosung für Euch:

Der Weihnachtsmarkt für zu Hause

Die Weihnachtsfeierlichkeiten beschränken sich in diesem Jahr größtenteils auf die eigenen vier Wände. Weder Weihnachtsmärkte noch Weihnachtsfeiern werden stattfinden. Dennoch möchten viele Menschen ungern auf das Weihnachtsmarkt-Feeling verzichten. Als Unternehmen könnt Ihr in Eurem Social Media Adventskalender „Weihnachtsmarkt-Pakete“ verlosen, die typische Weihnachtsmarkt Must-Haves enthalten, wie:

  • Glühwein oder Punsch
  • Lebkuchen
  • Weihnachtsmarkt-Tassen oder Weihnachtsbaumkugeln (vielleicht sogar in Eurem Corporate Design)
  • Kerzen

Weihnachten in den eigenen vier Wänden

Eine weitere Idee, um Euren Followern die Vorweihnachtszeit zu Hause zu versüßen, ist, sie mit einer Challenge zum aktiven Mitmachen aufzufordern. Fragt Eure Follower, wie sie ihre Weihnachtszeit oder die Adventssonntage zu Hause gestalten und bittet sie, Euch Fotos von sich im weihnachtlichen Heim per Direct Message zu schicken oder in den Kommentaren zu posten. Alternativ könnt Ihr auch aus 24 Einzelaufnahmen von Mitarbeitern in einem Video Call ein Gesamtbild bauen und Eure Follower vorab raten lassen, was auf dem Bild zu sehen sein wird. Oder Ihr kreiert einen eigenen Hashtag für Euren Instagram Adventskalender, mit dem Eure Fans Euch in ihren weihnachtlichen Postings markieren können. Diese könnt Ihr dann auf Instagram reposten. So sorgt Ihr für Interaktion und erhaltet im besten Fall einen Fundus an Ideen, wie sich Eure Follower die Weihnachtszeit zu Hause angenehm gestalten können. Und vielleicht ist ja auch für Euch eine neue Idee dabei. 😊

Der soziale Social Media Adventskalender: Spendenaktionen für lokale Unternehmen

Weihnachten ist die Zeit der Nächstenliebe. Viele Menschen sind in dieser Zeit besonders empfänglich für soziale Themen und Spendenaufrufe. Besonders in diesem Jahr sind viele Menschen und Unternehmen von der Corona-Pandemie betroffen und Solidarität untereinander bekommt noch einmal einen größeren Stellenwert. Diesen Umstand könnt Ihr nutzen und mit Euren Social Media Weihnachtskampagnen Gutes tun. Ihr könnt Eure Follower beispielsweise bereits im November dazu animieren, 24 Euro zu spenden, von denen jeden Tag ein Euro an ein gemeinnütziges Projekt Eurer Wahl oder ein lokales Unternehmen geht. In der Adventszeit postet Ihr dann jeden Tag ein Bild, das zeigt, an welches Projekt Eure Spende ging.

Ihr könnt auch jeden Tag bis zum 24. Dezember ein lokales Unternehmen in Eurer Stadt vorstellen, beispielsweise Restaurants oder kleine Geschäfte. Passend dazu könnt Ihr mit den Unternehmen zusammenarbeiten und Gutscheine oder kleine Geschenke aus den jeweiligen Läden verlosen. So könnt Ihr Eure Reichweite positiv nutzen und gleichzeitig jeden Tag Traffic auf Eure Social-Media-Kanäle bringen.

Social Media Adventskalender sind nach wie vor eine beliebte Möglichkeit, um Eure Follower in der Vorweihnachtszeit zu erreichen und ihnen eine Freude zu machen. Besonders in diesem Jahr ist es wichtiger denn je, ein Wir-Gefühl zu vermitteln, auch wenn persönliche Kontakte nur eingeschränkt möglich sind. Allerdings solltet Ihr auch bedenken, dass Social Media Adventskalender eine Menge Zeit und Vorarbeit erfordern, weshalb Ihr frühzeitig mit der Planung beginnen solltet. Eine Last-Minute-Alternative ist, Eure Adventskalender-Aktionen auf die vier Adventssonntage zu beschränken. So überflutet Ihr Eure Follower nicht mit Inhalten und habt weniger Stress in der Vorbereitung. Überlegt Euch vorab also genau, wie viel Aufwand Ihr für Eure weihnachtlichen Aktionen investieren wollt und könnt – dann können diese zum Erfolg werden.


Ihr habt Fragen zur Gestaltung Eurer Social Media Weihnachtskampagnen, Anmerkungen oder Themenwünsche? Schreibt uns wie immer gern an hallo@somengo.de, via Instagram Direct oder im Facebook Messenger. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!