Wir haben Verstärkung im Social Media Design

Thumbnail_Andreas_Blog

Alle guten Dinge sind zwei und deshalb ist neben unserer Teamassistentin Tina nun auch Andreas im Social Media Design mit an Bord. Als wahrer Allrounder macht er sowohl vor als auch hinter der Kamera eine gute Figur und zeigt sein Können in ersten eigenen Projekten. Wir freuen uns über unsere kreative Verstärkung und stellen Euch Andreas natürlich auch erst einmal vor.

Andreas, was würden denn Deine Freunde über Dich sagen, müssten sie Dich hier vorstellen?
Er ist eine Frohnatur und für jeden Spaß zu haben.

Als Schlagzeuger bist du ein Koordinationstalent. Wie schwer fällt es dir die täglichen Arbeitsaufgaben zu managen?
Momentan ist es gerade noch alles ziemlich viel. Ich sage mir immer, „Mach es eine Weile, verbessere deine Fehler und du wirst immer besser“.

Was fasziniert Dich am Design und was ist Dein Steckenpferd?
Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, was der Zufall entstehen lässt. Ich mag es sehr, Design Leben einzuhauchen und in Bewegung zu versetzen.

Was wolltest Du schon immer mal ausprobieren?
Ein Bild digital zu malen und dann zu animieren (…was ich gerade zu Hause versuche).

Wie war Dein erster Tag bei uns?
Aufregend und mein Kopf hat natürlich geraucht von all den neuen Informationen. Es fühlt sich toll an, in einer großen Agentur zu arbeiten, in der die Stimmung im Team einfach super ist.

Du brauchst ein Logo als Vektorgrafik, ein Kunde schickt dir jedoch ein JPG in einem Illustrator File. Wie reagierst Du?
…schon oft genug passiert. Ein sonniges Gemüt strahlt auch bei Regen. Ich würde den Kunden lieb fragen, ob es doch noch eine andere Variante gibt oder auf meine „Vektornachbaukünste“ vertrauen.

Was darf an Deinem Arbeitsplatz auf keinen Fall fehlen?
Meine Federmappe.

Welchen Stellenwert nehmen Soziale Medien in Deinem Alltag ein und worin siehst Du vor allem als Designer deren Potenzial?
Ich nutze Soziale Medien eigentlich jeden Tag, als Nachrichten- und vor allem als Inspirationsquelle. Man kann einfach so leicht mit Gleichgesinnten ins Gespräch kommen.

Welche drei Dinge magst Du an Jena am liebsten?
Die Nähe zur Natur, die kulturelle Vielfalt und das alternative weltoffene Denken.

Damit ist mein Wissensdurst und der unserer Leser fürs Erste hoffentlich gestillt. Hab vielen Dank und eine schöne Zeit bei uns. Wir freuen uns sehr, dass Du da bist!


Ihr habt Fragen zu unseren offenen Stellen? Ihr seid neugierig, wer wir sind? Die Antworten findet Ihr auf unserer Karriere Seite, auf Facebook @Somengo und unserem Instagram Profil @this.is.somengo.