Frau mit blonden Haaren und Kopfhörern an einer U-Bahn-Station, durch die gerade eine Bahn fährt

Die Relevanz von Sound-Marketing – TikTok liefert neue Insights

14. Januar 2022 

Inhalt

Spätestens seit dem Hype um Clubhouse ist klar: Audio-Inhalte sind ein wichtiger Baustein für guten Social-Media-Content. Während Plattformen wie Facebook und Co. bewusst auf das Sound-Off-Prinzip setzen und Inhalte auch ohne Ton funktionieren müssen, positioniert sich TikTok dagegen. Der Fokus im TikTok-Marketing liegt auf der Relevanz von Ton. Eine Studie der Plattform belegt, dass die Nutzung von Sound Marketing positive Auswirkungen auf den Wiedererkennungswert von Marken hat.

Wie wichtig ist Sound-Marketing für Unternehmen?

TikTok hat die Welt des Sound-Marketings ordentlich aufgemischt. Social-Media-Kanäle wie Facebook und Instagram legen den Schwerpunkt auf visuelle Eindrücke und betonen oft, dass alle Inhalte auch ohne Ton funktionieren müssen. Das liegt vor allem daran, dass die Nutzer*innen Inhalte häufig unterwegs konsumieren und dort nicht immer auf den Ton zugreifen können. Zudem sollen auch gehörlose Personen die Inhalte der Videos vollständig nachvollziehen können. Durch Untertitel wird die Barrierefreiheit der Inhalte gewährleistet. Wie so oft, geht TikTok auch hier einen anderen Weg und setzt für eine sinngemäße Nutzung voraus, dass der Ton der Videos abgespielt werden kann – mit Erfolg. TikTok gibt an, dass für neun von zehn Nutzer*innen der Sound entscheidend für die User Experience ist. Wird ein unverwechselbarer Markensound in Werbeanzeigen genutzt, wird außerdem die Brand Attention im Vergleich zu Logos oder Slogans um 800% gesteigert.

Diagramm mit blauen Balken

Quelle: tiktok.com (eigene Darstellung)

Auch das Markenengagement wird laut TikTok durch Sounds und Musik gesteigert. Musik spielt also eine Schlüsselrolle bei den Reaktionen der Nutzer*innen auf Werbeanzeigen und sollte daher auch eine in Eurer Social-Media-Marketing-Strategie spielen.

Mit Sounds Eure Geschichte erzählen – So geht’s

50% der TikTok-Nutzer*innen sind der Meinung, dass Musik TikTok-Content anregender macht und zu mehr Engagement verleitet. Wieder gilt: Wenn Ihr bisher Eure Videoerstellungs-Prozesse für TikTok mit denen von Facebook und Co. verglichen habt, muss Euer Ansatz bei TikTok anders aussehen. Eure Herangehensweise sollte auf die Trends der organischen Inhalte in der App ausgerichtet sein. Wenn Ihr mit Eurem Sound-Marketing auf TikTok Erfolg haben wollt, solltet Ihr zunächst in die Inhalte eintauchen, die auf dem Social-Media-Kanal gepostet werden. So bekommt Ihr ein Gefühl dafür, wie sich die Nutzer*innen mit der App beschäftigen und wie Eure Markenbotschaft am besten ankommt. Vor diesem Hintergrund stellt TikTok Marketern drei Schlüsselfragen bei der Entwicklung einer Audio-inklusiven Strategie:

  1. Wie klingt Eure Marke?
  2. Nutzt Eure Marke Sound strategisch?
  3. Wie kann Eure Marke Sound auf TikTok strategisch einsetzen?

Auf TikTok sollte Audio als ebenso wichtiges Branding-Element angesehen werden wie Eure Visuals. Hierfür werden verschiedene Möglichkeiten skizziert, wie Ihr Euren Audio-Branding-Ansatz erforschen und entwickeln könnt.

  • Trends – Sind die Art und Weise, wie Ton auf TikTok verbreitet wird. Einige beginnen als einfaches Voice-Over, während andere in einem Aufnahmestudio produziert werden. Schaut Euch auf der Discover-Seite um, welche Sounds gerade trenden.
  • Musik – Sorgt für Stimmung und Rhythmus. Ihr könnt völlig neue Sounds erstellen (die natürlich ebenfalls trenden können), Eure Markensounds stärken oder trending Sounds verwenden.
  • Erzählungen – Ermöglichen es den Nutzer*innen, das Geschehen zu verfolgen. Hierfür könnt Ihr ein Voice-Over in Eure Videos einfügen und so das Geschehen in Eurem TikTok erläutern.
  • Sounds – Verstärken die Handlung in Euren Videos. Wenn Ihr ein Video mit Original-Audio veröffentlicht, können andere Nutzer*innen dieses ebenfalls in ihren Videos verwenden. Überlegt, welche Sounds die User dazu verleiten könnten, mitzumachen und ihre eigenen Kreationen zu posten. Ein Sound, der viral geht, kann Eure Marke einer viel breiteren Zielgruppe präsentieren.
  • Captions – Sind nicht direkt Sounds, aber ermöglichen Personen, die nicht oder schlecht hören, zu verstehen, was in Euren Videos passiert. Daher solltet Ihr die Videobeschreibung nie vernachlässigen.

Fazit: Sound-Marketing – geht ins Ohr, wird zum Trend

Immer mehr Unternehmen und Marken werden 2022 TikTok-Marketing in ihre Social-Media-Marketing-Strategie aufnehmen. Daher wird es zunehmend wichtiger, dass Ihr Euch von der Masse abhebt. Sound-Marketing und eine durchdachte Audio-Strategie sind auf der Plattform ein Faktor, den Ihr unter keinen Umständen vernachlässigen solltet.

Welche Trends Euch 2022 noch erwarten, könnt Ihr hier noch einmal nachlesen:

10 Social-Media-Marketing-Trends für 2022


Ihr habt noch Fragen zum Thema Sound-Marketing, Anmerkungen oder Themenwünsche? Schreibt uns gern an hallo@somengo.de, via Instagram Direct oder im Facebook Messenger. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

Weitere Beiträge:

Erfolgreiche LinkedIn-Beiträge erstellen – So geht’s

16. Februar 2024 - In diesem Blogbeitrag enthüllen wir die Geheimnisse für erfolgreiche LinkedIn-Beiträge und verraten, wie Ihr mit den richtigen Strategien nicht nur Eure Community aufbauen, sondern auch…

Wir treten ein für ein weltoffenes Thüringen

8. Februar 2024 - In Sorge um die Demokratie in unserem Land haben sich Thüringer Organisationen, Einrichtungen, Unternehmen und Personen zur Initiative Weltoffenes Thüringen zusammengeschlossen. Auch wir unterstützen die…

Wir begrüßen unsere Newcomer im Team

2. Februar 2024 - Im letzten Jahr durften wir wieder einige Neu-Somengos in unseren Reihen begrüßen. Höchste Zeit, sie Euch einmal genauer vorzustellen. Wie haben Luisa, Antonia, Mo und…

Social Media als Suchplattform für Reisen

30. Januar 2024 - Das Jahr 2024 bringt frische Perspektiven für die Tourismusbranche, wobei Social Media eine wichtige Rolle im Marketing spielt. Neue Technologien, veränderte Reisepräferenzen und ein wachsendes…

Social Media in Behörden

16. Januar 2024 - In einer Zeit, in der Informationen und Dienstleistungen vermehrt online zugänglich sind, wird die Präsenz öffentlicher Behörden auf Social Media nicht nur als zeitgemäß, sondern…

Somengo Cares – Unser Jahr aus CSR-Sicht

29. Dezember 2023 - Wir mögen Jahresrückblicke. Und wir mögen es, uns ökologisch und sozial zu engagieren und sowohl gemeinnützige Aktionen als auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen.…

Das waren die Top 10 Social-Media-Themen 2023

19. Dezember 2023 - Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder angeschaut, welche Beiträge in unserem Newsroom bei Euch am besten ankamen. Und wieder einmal zeigt sich: Es…

Meta Threads erobert die EU

15. Dezember 2023 - Seit dem 14. Dezember 2023 können europäische Nutzer und Nutzerinnen offiziell in den Genuss von Meta Threads kommen. Der viel diskutierte Mikroblogging-Dienst von Meta, der…

Das sind die Social-Media-Trends 2024

13. Dezember 2023 - 2023 neigt sich dem Ende. Höchste Zeit, einen Blick in das nächste Jahr zu werfen. Denn auch 2024 erwarten uns wieder einige spannende Social-Media-Trends. Text-Posts…

Bild-KI im Marketing – Möglichkeiten für Unternehmen

27. November 2023 - KI-Anwendungen wie DALL-E oder Midjourney sind in aller Munde. Mit ihnen lassen sich in Sekundenschnelle neue Bildkompositionen erschaffen. Das eröffnet auch für das Marketing zahlreiche…

Ihr Draht zu uns