Eine Sonnenbrille am Strand

6 Social-Media-Ideen für das Sommerloch

Es ist jedes Jahr das gleiche: Es ist Sommer und es scheint, als wären alle Kunden und Follower im Urlaub oder sitzen am See – zumindest checkt offenbar kaum jemand seine Social-Media-Kanäle. Da kommt schon einmal der Gedanke auf, ob es sich für Unternehmen, Marken und Co. in dieser Zeit überhaupt lohnt, Beiträge in den sozialen Netzwerken zu posten, wenn sie vermeintlich eh niemand sieht. Doch auch während der warmen Monate solltet Ihr weiterhin guten Content liefern, um den Austausch mit Eurer Community zu pflegen. Warum? Wir haben 6 Social-Media-Ideen für das Sommerloch gesammelt.

Recycelt vorhandenen Content

Nicht nur in den Sommermonaten ist es durchaus sinnvoll, bereits bestehende Inhalte neu zu verwerten. Auch während des restlichen Jahres kann Content Recycling Euren Beiträgen neues Leben einhauchen und gleichzeitig Ressourcen schonen. Das soll nicht heißen, dass Ihr Euren Content eins zu eins noch einmal veröffentlichen sollt. Ihr könnt Eure Inhalte abwandeln, indem Ihr ein neues Format oder eine andere Plattform wählt oder indem Ihr einen anderen Aspekt des Themas betrachtet. Prinzipiell eignen sich alle Inhalte dazu, recycelt zu werden. Ihr solltet aber darauf achten, dass das Thema nach wie vor relevant für Eure Zielgruppe ist und eine hohe Qualität hat. Nutzt beispielsweise einen bereits vorhandenen Blogbeitrag, aus dem Ihr zahlreiche Content-Snippets wie Videos, Infografiken, Zitate usw. entwickelt. Diese könnt Ihr dann über einen längeren Zeitraum auf Euren Kanälen teilen.

Mehr Infos zum Thema Content Recycling gibt’s hier:

Wie Ihr mit Content Recycling das meiste aus Euren Social-Media-Inhalten herausholt

 

Macht Euren Content sommerlich

Der Sommer steht in der Regel für Sonne, gute Laune, Urlaub – Themen, die die Menschen meistens glücklich machen. Zu ernste oder schwierige Themen kommen dagegen weniger gut an. Macht Euch das zu Nutze und verpackt auch Eure Inhalte in einer sommerlichen Form. Idealerweise könnt Ihr Euer Produkt oder Eure Dienstleistung direkt mit der Saison verknüpfen, beispielsweise, wenn Ihr eine „Summer Edition“ anbietet. Aber auch ohne einen direkten Zusammenhang zwischen Eurem Produkt und der Jahreszeit habt Ihr zahlreiche Möglichkeiten, Eure Follower in Sommerlaune zu bringen. Dabei könnt Ihr Euch grundlegend an diesen Dos und Don’ts orientieren:

Dos:

      • Lockere, leichte, unterhaltsame Themen
      • Humor
      • Bunte, helle, freundliche Farben
      • Kurze, knackige Formulierungen

Dont’s:

      • Zu schwere, komplizierte Themen
      • Zu viel Ernsthaftigkeit
      • Wenig/gar keine Farbe
      • Komplexe Themen mit Konfliktpotenzial

 

Die Dos und Dont’s sind natürlich nur eine Richtlinie für sommertauglichen Content. Das bedeutet nicht, dass Ihr während der Sommermonate keine ernsten Themen posten dürft. Grundsätzlich ist die Wahl Eurer Themen auch stark abhängig von Eurem Unternehmen und dem Stil Eurer Social-Media-Inhalte im Allgemeinen. Ihr solltet Euch nicht verstellen, könnt mit diesen Ideen aber vielleicht etwas sommerlich-frischen Wind in Eure Kanäle bringen.

Startet Challenges für Eure Follower

Die nächste unserer Social-Media-Ideen für das Sommerloch sind Challenges. Mitmach-Aktionen, Challenges oder Gewinnspiele sind fast immer eine sehr gute Möglichkeit, um das Engagement zu erhöhen und über User-generated-Content auch gleich neue Inhalte für Eure Kanäle zu erhalten. Gut geeignet sind im Sommer beispielsweise Fotowettbewerbe. Habt Ihr ein Tourismusunternehmen, könnt Ihr Eure Follower dazu auffordern, ihr schönstes Urlaubsbild an Eurer Location zu teilen. Aber auch, wenn Ihr ein bestimmtes Produkt anbietet, das zum Sommer passt, könnt Ihr Eure Fans dazu animieren, Euer Produkt perfekt in Szene zu setzen. Das erhöht nicht nur Eure Reichweite, Ihr erhaltet auch zusätzlichen Content für Eure Social-Media-Kanäle. > hast du weiter oben schon geschrieben

Testet neue Ideen

Um die perfekten Content-Formate für Euer Unternehmen zu finden, lohnt es sich, besonders zu Beginn, viel auszuprobieren. Hierfür eignet sich das Sommerloch perfekt, denn manchmal fällt es leichter, neue Themen zu testen, wenn (zumindest scheinbar) nicht alle hinschauen. Möglicherweise entdeckt Ihr auf diese Weise Formate, auf die Ihr Euch zukünftig fokussieren wollt. Oder Ihr findet heraus, dass Themen, die Ihr schon lange auf der Liste habt, doch nicht so gut funktionieren, und könnt diese streichen. Eine gute Gelegenheit also, um Eure Content-Strategie für die umsatzstarken Zeiten im Jahr zu perfektionieren. Denn dann bleibt meist wenig Zeit für Experimente. Und das führt uns auch direkt zum nächsten Tipp:

Teilt nicht Eure wichtigsten Themen

Eure wichtigsten Fokus-Themen solltet Ihr nicht auf die Sommermonate legen. Denn je weniger Menschen Eure Beiträge sehen, desto weniger wird am Ende wahrscheinlich von Eurem Produkt gekauft – logisch. Stattdessen könnt Ihr beispielsweise Rabattaktionen auf bestehende Produkte starten und diese über Social Media bewerben. Anders sieht es natürlich aus, wenn der Sommer die Hochsaison Eures Unternehmens ist. Dann solltet Ihr Euren wichtigsten Content auf jeden Fall während dieser Monate posten.

Macht das Sommerloch zum Thema

Zu guter Letzt haben wir noch einen Tipp, den wir uns auch selbst schon zunutze gemacht haben: Warum nicht einfach das Sommerloch selbst zum Thema machen? Ihr könnt, so wie wir, Tipps oder Erfahrungen teilen, wie Ihr das Sommerloch mit Content füllt. Alternativ könnt Ihr auch Eure Follower fragen und deren Antworten auf Euren Kanälen teilen. Eine weitere Möglichkeit ist, dass Ihr Eure Fans mit durch Euren Alltag während der Sommermonate oder Euch die Zeit nehmt, um häufig gestellt Fragen zu beantworten. Für all diese Themen eignen sich beispielsweise Instagram Stories hervorragend. Denn Storytelling und die Interaktion mit Euren Followern funktioniert hier besonders unkompliziert und wirkt nahbar sowie authentisch.

Fazit – Eine durchdachte Content-Strategie lohnt sich auch im Sommerloch

Wenn Ihr mit Eurem Social-Media-Marketing Erfolg haben wollt, solltet Ihr Eure Kanäle während der Sommermonate nicht brach liegen lassen. Denn auch wenn Ihr vielleicht nicht so viele Menschen erreicht oder Produkte verkauft, so könnt Ihr das Sommerloch ideal für das Community-Building nutzen und so Eure Fans enger an Euer Unternehmen binden. Das kommt Euch in den umsatzstarken Monaten zugute, schließlich ist Vertrauen im Social-Media-Marketing das A und O. Wenn Ihr Eure Inhalte in einen sommerlichen Rahmen verpackt, werden Eure Follower sie auch in der Urlaubszeit gern konsumieren. Am besten sucht Ihr Euch nicht nur eine der oben genannten Ideen aus, sondern kombiniert sie geschickt, sodass Ihr einen Rahmen für Eure Inhalte habt und im Sommerloch nie wieder ohne Content-Ideen dasteht.

 


Ihr habt Fragen zu unseren Social-Media-Ideen für das Sommerloch, Anmerkungen oder Themenwünsche? Schreibt uns gern an hallo@somengo.de, via Instagram Direct oder im Facebook Messenger. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

Marketing & Kommunikation

Beliebte Artikel

Aktuelle Artikel