Bereits ein Jahr ist vergangen, seit Madlin als Trainee Social Media Managerin bei der Somengo eingestiegen ist. Seitdem konnte sie ihr Wissen in diversen Projekten, Kampagnen und den ganz alltäglichen Aufgaben ständig erweitern und festigen. Wie Madlin auf ihr Traineeship zurückblickt und was sie zukünftigen Bewerbern mit auf den Weg gibt, erfahrt Ihr in unserem Interview:

Nun stehst Du schon seit über einem Jahr fest im Berufsleben. War Dein Berufseinstieg so, wie du ihn Dir vorgestellt hast?

Auf jeden Fall und gefühlt ist das eine Jahr auch rasend schnell vergangen. Ich erinnere mich aber immer noch gern an die Zeit zurück, als ich nach fast vier Jahren als Wahl-Nordlicht vor den Türen der Somengo ankam und bin rückblickend sehr dankbar dafür, vom gesamten Team so herzlich empfangen worden zu sein.

Was findest Du rückblickend an der Organisation Deiner Einarbeitungszeit besonders gelungen?

Der strukturierte Einarbeitungsplan hat mir den Einstieg auf jeden Fall erleichtert. Durch die regelmäßigen Termine konnte ich nicht nur die Kollegen besser kennenlernen, sondern habe auch einen Einblick in die unterschiedlichen Themenbereiche der Kunden und die unendlichen Weiten der Social-Media-Welt im Allgemeinen erhalten. Außerdem stand mir das gesamte Team bei Fragen und/oder Herausforderungen zur Seite und hat mir dabei geholfen, mich stetig weiterzuentwickeln. Dafür an dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön!

Gibt es etwas, von dem Du sagst, dass es besser hätte laufen können?

Hier würde mir nichts einfallen. Die Kombination aus Einarbeitungsthemen, Feedbackgesprächen und kleinen Workshops hat mir immer genau die Anhaltspunkte gegeben, die ich für meine Weiterentwicklung innerhalb der Somengo gebraucht habe.

Welcher Bereich macht Dir am meisten Spaß oder liegt Dir am besten?

Das Beste: Es gibt keinen Bereich, den ich nicht interessant und spannend finde. Ich denke aber, die Quintessenz, die mir letztendlich am meisten Spaß macht, ist die Kombination aus allem. Den kompletten Prozess mitzuverfolgen, von der Content-Erstellung über die Absprachen mit den Kunden bis hin zu der Perfomance-Analyse des fertigen Beitrags. Also praktisch, wenn die eigene Idee das Licht der Welt erblickt und laufen lernt. 😊

Was muss man als Social Media Manager mitbringen bzw. welche persönlichen Eigenschaften sind Deiner Meinung nach wichtig?

Ich denke, ein vielseitiges Interesse, auch branchenübergreifend, und Aufgeschlossenheit gegenüber anfangs noch unbekannten Themen ist auf jeden Fall für die alltägliche Arbeit von Vorteil. Wenn man außerdem noch Spaß an der Arbeit mit Kunden hat und sich gern kreativ einbringen möchte, sind die Grundsteine als Social Media Manager, aus meiner Sicht, auf jeden Fall gelegt.

Was ist Deine größte Herausforderung im Agenturalltag?

Ich würde sagen, die größte Herausforderung ist auch gleichzeitig einer der spannendsten Aspekte des Arbeitsalltags – Durch die Vielfalt an Kunden entsteht auch eine Vielfalt an Themen, in die man eintauchen darf. Hier stets auf dem aktuellen Stand zu sein und jeweils die perfekte Strategie zu entwickeln, kann herausfordernd sein, macht für mich aber genau den Reiz und das Besondere des Berufsfeldes aus.

Wie sieht Dein perfekter Arbeitstag aus?

Für mich braucht ein perfekter Arbeitstag gar nicht so viel. Wenn das Team am Start ist, meine Kunden glücklich sind und es draußen nicht allzu warm ist, bin ich happy. 😊

Bitte vervollständige diese Sätze:

In meiner Mittagspause … drehe ich meistens eine Runde durch die Straßen von good old Jena. 😉

Ich gehe gern auf Arbeit, weil … im Büro das beste Team der Welt wartet.

Meine Markenzeichen bei der Somengo sind… Streifen, Karomuster und eine gesunde Portion Ironie.

Was möchtest Du potenziellen Bewerbern/Berufsanfängern mit auf den Weg geben?

Die Social-Media-Welt ist spannend, vielseitig und vor allem zukunftsfähig. Und das Beste: Um in ihr Fuß zu fassen, muss man kein zweiter Mark Zuckerberg werden – Wenn Du Dich in den digitalen Sphären bereits wohlfühlst und Spaß daran hast, in die Themengebiete unterschiedlichster Kunden einzutauchen, lohnt sich ein Blick in den Tower. Und wer weiß, vielleicht bist Du ja selbst schon bald ein Teil unseres Teams? 😉

Wir danken Dir für Dein Engagement und die Beantwortung unserer Fragen und hoffen, dass Du auch weiterhin so viel Freude bei der Arbeit hast.


Ihr seid neugierig oder habt Fragen zum Berufseinstieg bei der Somengo? Weitere Informationen findet Ihr unter www.somengo.de/karriere. Natürlich könnt Ihr uns Eure Fragen auch jederzeit unter hallo@somengo.de stellen. Wir freuen uns auf eure Nachrichten!