Frau mit Zeitung in der Hand vor buntem Hintergrund

Instagram Live Rooms nun auch in Deutschland verfügbar

Im Laufe des vergangenen Jahres und der damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen suchten viele Menschen nach neuen Möglichkeiten, um sich mit anderen zu vernetzen. Videotools wie Zoom erleben noch immer einen regelrechten Hype – sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext. Für Unternehmen liegt im Austausch via Video großes Potenzial. Ein neues Feature könnte dabei zusätzlich hilfreich sein: Die Instagram Live Rooms.

Welchen Nutzen bieten Instagram Live Rooms für Unternehmen?

Die sogenannten Instagram Live Rooms sind nun für alle Nutzer verfügbar. Mit diesen können bis zu vier Personen gleichzeitig live gehen. Besonders während der Coronapandemie bietet das neue Möglichkeiten zum Austausch und für gemeinsame Erlebnisse auf Instagram. Ob ein einfaches Treffen mit Freunden, Talkshows, Panels oder Q&As – Eurer Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt. Bisher konnten maximal zwei Personen gleichzeitig in einem Live-Video auftreten. Wie schon zuvor können die so entstandenen Videos als IGTV abgespeichert und so dem Rest der Community zur Verfügung gestellt werden.

Screenshot von Einstellungen des Instagram Live Rooms

Quelle: onlinemarketing.de

Die neuen Live Rooms bieten auch weitere Monetarisierungsmöglichkeiten für Unternehmen und Creator. Mit dem Spenden-Button können die Hosts Geld für gemeinnützige Zwecke sammeln und mit dem Branded Content Tool Werbeanzeigen einbinden. Zudem haben Creator die Möglichkeit, die kürzlich erschienenen Badges zu nutzen. Diese ermöglichen es Followern, ihre Lieblings-Creator finanziell zu unterstützen.

Ihr braucht noch mehr Gründe, um auf Instagram Live zu gehen? Wir haben sie:

Startet jetzt mit Instagram Live Videos

Safety First: Kein Zugang für geblockte Nutzer/innen

Um die Sicherheit und das Wohlbefinden aller Teilnehmer/innen zu gewährleisten, setzt Instagram auf einige neue Mechanismen. Nicht jeder darf uneingeschränkt in Instagram Live Rooms teilnehmen. So können beispielsweise geblockte Nutzer/innen einer solchen Live-Session nicht beitreten – auch wenn nur einer der Gäste die Person geblockt hat. Auch Gäste, die zuvor die Community Guidelines in Live-Formaten missachtet haben, sind außen vor.

Die Instagram Live Rooms bieten eine gute Möglichkeit, sich als Unternehmen auf Instagram zu positionieren, sich mit der eigenen Audience zu verbinden und neue Zielgruppen zu erreichen. Denn schließlich sind potenziell Follower von bis zu vier teilnehmenden Creatorn an Eurem Live-Stream interessiert.


Ihr habt noch Fragen zu den Instagram Live Rooms, Anmerkungen oder auch Themenwünsche? Schreibt uns gern an hallo@somengo.de, via Instagram Direct oder im Facebook Messenger. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

Marketing & Kommunikation

Beliebte Artikel

Aktuelle Artikel