lemon8-tiktok

Wird Lemon8 zum TikTok-Ersatz?

Samantha Bröse
21. April 2023 

Besonders in den USA werden derzeit die Stimmen für ein Verbot von TikTok immer lauter. Immer wieder wird Bytedance, der Betreiber aus China, der Spionage und Propaganda verdächtigt. Der Bundesstaat Montana hat die Plattform nun als erster in den Vereinigten Staaten verboten. Doch ein potenzieller Nachfolger steht nun bereits in den Startlöchern – zumindest, wenn es nach Bytedance geht. Die App Lemon8 vom TikTok-Macher arbeitet mit den gleichen Algorithmen, die auch die Videoplattform zum Erfolg geführt haben, und soll die Auswirkungen eines möglichen TikTok-Verbots abmildern.

Was kann Lemon8?

Lemon8 kann als eine Mischung aus Instagram, Pinterest und TikTok bezeichnet werden. In Asien ist die App schon länger bekannt, doch nun schlägt sie auch in den USA und Großbritannien Wellen. Im Gegensatz zu TikTok legt Lemon8 den Fokus stärker auf Fotos als auf Videos. Ähnlich wie bei TikTok gibt es aber auch hier zwei verschiedene Feeds: Den „Following“ und den „For You“ Feed. Abgesehen davon erinnert die Benutzeroberfläche an die Anfänge von Instagram. Der Schwerpunkt liegt auf ästhetischen Foto-Beiträgen und langen Captions im Blog-Stil. Nutzende können auf Lemon8 Inhalte zu Themen wie Mode, Lifestyle, Essen oder Reisen finden. Wer Content veröffentlicht, kann diesen mit Tags versehen, sodass er leichter gefunden werden kann. Bilder können mit einer Auswahl an Filtern und Tools bearbeitet sowie mit Schriftzügen und Captions versehen werden.

Bisher ist Lemon8 eher eine Inspirations- und Informationsplattform, ähnlich wie Pinterest, und weniger ein Social-Media-Kanal. Ihr könnt Beiträge liken und kommentieren, doch der Fokus liegt klar weniger auf dem Austausch mit der Community. Vielmehr geht es bei der App darum, Ideen zu entdecken, zu teilen und zum Leben zu erwecken.

lemon8-screenshots

Quelle: Google Play

Warum erlebt Lemon8 aktuell einen Hype?

Schon jetzt verzeichnet die App mehr als 5 Millionen Downloads im Google Play Store und immer mehr Influencer schließen sich der Community an. Zahlreiche Posts enthalten den Hashtag #Lemon8partner, was darauf schließen lässt, dass die Creator für das Erstellen der Beiträge bezahlt wurden. Ob der Hype echt ist oder mittels großer Marketingbudgets nachgeholfen wurde, um TikTok wieder etwas aus der Schusslinie zu nehmen, ist nicht klar festzustellen. Fakt ist aber, dass Lemon8 keine bahnbrechenden Neuerungen bringt, sondern sich an Features anderer Apps bedient und diese neu zusammenbaut.

Wie können Unternehmen Lemon8 nutzen?

Sowohl für Influencer als auch für Marken bietet die neue Hype-App Vorteile. Influencer können ein noch größeres Publikum erreichen und, sofern sie jetzt einsteigen, schnell wachsen, da es derzeit noch wenig Konkurrenz gibt. Außerdem bietet Lemon8 eine zusätzliche Einnahmequelle und mehr Möglichkeiten für Mikro Influencer, um sich abzuheben.

Auch Unternehmen können ihr Publikum über Lemon8 noch einmal erweitern und ihre Verkäufe steigern. Zudem verliert Instagram seine Vorherrschaft im Bereich Bild-Content und die Trend-App könnte eine perfekte Alternative darstellen. Besonders Marken, die sich auf Influencer Marketing konzentrieren, können diesen Geschäftsbereich mit Lemon8 noch einmal ausbauen. Die Zielgruppe ist momentan hauptsächlich weiblich und unter 23 Jahre alt, da bisher ausschließlich Themen wie Lifestyle, Beauty, Reisen oder Fashion auf der Plattform zu finden sind. Somit ist Lemon8 eher für B2C- oder Tourismus-Unternehmen aus diesen Bereichen interessant – zumindest im Moment.

Wo ist der Haken?

Auch wenn Lemon8 scheinbar die Kritik rund um TikTok etwas in den Hintergrund rücken soll, gilt auch hier eine ähnliche Datenschutzerklärung wie auf der Kurzvideoplattform. Persönliche Daten, Standortdaten oder der Browserverlauf werden gesammelt, um ein besseres App-Erlebnis zu bieten. Zudem werden Eure Daten auf ausländischen Servern gespeichert. Somit dürfte perspektivisch auch die Zukunft von Lemon8 ungewiss sein, denn Datenschutzbedenken werden auch hier unvermeidbar sein.

Hinzu kommt, dass die App ästhetisch ansprechende Inhalte fördert, was zu weniger Authentizität führt. Genau diese ist jedoch inzwischen für viele Nutzende wichtiger als je zuvor. Auch die Werbekennzeichnung lässt zu wünschen übrig. Viele Werbe-Beiträge von Influencern werden leider nicht als solche gekennzeichnet.

Fazit: Unsere Meinung zu Lemon8

Es bleibt abzuwarten, ob die User-Zahlen bei Lemon8 weiterhin so wachsen, dass sich die App etablieren und auch für Unternehmen einen dauerhaften Marketingkanal bieten kann. Zudem ist aktuell noch unklar, ob und wann die Plattform in Deutschland verfügbar sein wird. Wir hatten das Glück, dass Social-Media-Marketing-Managerin Hannah schon jetzt die Möglichkeit hatte, die neue App zu testen. Das ist ihr Fazit:

Hannah (Social Media Marketing Managerin)

Aus Neugier habe ich lemon8 nun 2 Wochen lang getestet. Mein Fazit gleich vorweg: aktuell verpassen wir in Deutschland noch nichts.  Denn die App befindet sich meiner Meinung nach noch in der Entwicklungsphase. Im Moment dominieren unter den Usern zwei Parteien, die Fraktion „aesthetically pleasing“ und „bereal„. Während die Herausgeber des Pinterest-TikTok-Verschnitts wohl eher erstere als Zielgruppe im Auge hatten, fluten viele User die App mit Postings, dass sie das NICHT auf lemon8 sehen wollen, dass sie echte, ungeschönte Geschichten hören wollen und dass sie den bisher Influencer-freien Raum sehr erfrischend finden. Ansonsten ist an der App, bis darauf, dass es sie noch nicht lange gibt, wenig neu. Es ist anzunehmen, dass die App vor allem ein Plan B von Bytedance ist, sollte das Verbot von TikTok in den USA Wirklichkeit werden.

Social-Media-Management-HA

Wir werden die Entwicklungen rund um Lemon8 im Auge behalten und Euch natürlich informieren, sobald es etwas Neues gibt.


Ihr habt Fragen zu Lemon8, Anmerkungen oder Themenwünsche? Schreibt uns gern an hallo@somengo.de, via Instagram Direct oder im Facebook Messenger. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

Weitere Beiträge:

Erfolgreiche LinkedIn-Beiträge erstellen – So geht’s

16. Februar 2024 - In diesem Blogbeitrag enthüllen wir die Geheimnisse für erfolgreiche LinkedIn-Beiträge und verraten, wie Ihr mit den richtigen Strategien nicht nur Eure Community aufbauen, sondern auch…

Wir treten ein für ein weltoffenes Thüringen

8. Februar 2024 - In Sorge um die Demokratie in unserem Land haben sich Thüringer Organisationen, Einrichtungen, Unternehmen und Personen zur Initiative Weltoffenes Thüringen zusammengeschlossen. Auch wir unterstützen die…

Wir begrüßen unsere Newcomer im Team

2. Februar 2024 - Im letzten Jahr durften wir wieder einige Neu-Somengos in unseren Reihen begrüßen. Höchste Zeit, sie Euch einmal genauer vorzustellen. Wie haben Luisa, Antonia, Mo und…

Social Media als Suchplattform für Reisen

30. Januar 2024 - Das Jahr 2024 bringt frische Perspektiven für die Tourismusbranche, wobei Social Media eine wichtige Rolle im Marketing spielt. Neue Technologien, veränderte Reisepräferenzen und ein wachsendes…

Social Media in Behörden

16. Januar 2024 - In einer Zeit, in der Informationen und Dienstleistungen vermehrt online zugänglich sind, wird die Präsenz öffentlicher Behörden auf Social Media nicht nur als zeitgemäß, sondern…

Somengo Cares – Unser Jahr aus CSR-Sicht

29. Dezember 2023 - Wir mögen Jahresrückblicke. Und wir mögen es, uns ökologisch und sozial zu engagieren und sowohl gemeinnützige Aktionen als auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen.…

Das waren die Top 10 Social-Media-Themen 2023

19. Dezember 2023 - Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder angeschaut, welche Beiträge in unserem Newsroom bei Euch am besten ankamen. Und wieder einmal zeigt sich: Es…

Meta Threads erobert die EU

15. Dezember 2023 - Seit dem 14. Dezember 2023 können europäische Nutzer und Nutzerinnen offiziell in den Genuss von Meta Threads kommen. Der viel diskutierte Mikroblogging-Dienst von Meta, der…

Das sind die Social-Media-Trends 2024

13. Dezember 2023 - 2023 neigt sich dem Ende. Höchste Zeit, einen Blick in das nächste Jahr zu werfen. Denn auch 2024 erwarten uns wieder einige spannende Social-Media-Trends. Text-Posts…

Bild-KI im Marketing – Möglichkeiten für Unternehmen

27. November 2023 - KI-Anwendungen wie DALL-E oder Midjourney sind in aller Munde. Mit ihnen lassen sich in Sekundenschnelle neue Bildkompositionen erschaffen. Das eröffnet auch für das Marketing zahlreiche…

Ihr Draht zu uns