In Euch schlummert eine Idee für eine Social Media Kampagne, doch wo sollt Ihr anfangen, worauf den Fokus legen, welchen Kampagnentyp wählen, auf welchem Kanal ausspielen und wie den Prozess strukturieren? Womöglich gehört Ihr zu den 91% der Handelsunternehmen, die zwei oder mehr Social Media Kanäle betreiben. Das heißt, dass es Euer Ziel ist, Euch beispielsweise auf Facebook, LinkedIn oder Instagram gegen Eure Konkurrenz durchzusetzen und eine Idee auszuarbeiten, die Eure Zielgruppe erreicht.

Unabhängig von Eurem Unternehmenstyp oder der Größe, verlangt eine Social Media Kampagne stets nach einer sorgfältigen Planung. Schließlich steht Ihr mit Eurer Marke dahinter und verfolgt eine konkrete Absicht.

Die Planung

…ist das A und O. Die Planung einer Social Media Kampagne ist keine leichte Aufgabe. Neben strategischen Gesichtspunkten kommt auch eine erhebliche Kreativleistung zum Tragen. Treibende Aspekte in diesem Prozess sind die Teammitglieder, ein vordefiniertes Zeitbudget, einzuhaltende Richtlinien sowie markenbildende Maßnahmen. Die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Kampagne sollten also bereits vorab unter den oben genannten Gesichtspunkten penibel geplant werden. Konstruktives Fragen und eine iterative Gestaltung der einzelnen Arbeitsschritte helfen Euch dabei, das Beste aus Eurer Idee herauszuholen. Zudem schadet neben dem Blick in die gängigen Sozialen Medien auch ein Abstecher in Netzwerke wie Pinterest, TikTok oder Flipboard nicht, um sich von erfolgreichen Ideen inspirieren zu lassen.

Die richtige Planung spart Euch auf lange Sicht Zeit und ist ein entscheidender Faktor für den Erfolg Eurer Social Media Kampagne. Bezieht zunächst folgende Aspekte in die Planung ein:

  • das Kampagnenziel
  • die Zielgruppe
  • Die Verteilung von Verantwortlichkeiten innerhalb Eures Teams oder der Auftrag einer externen Agentur

Die Vorüberlegung

Ihr wisst bereits, was der Inhalt Eurer Kampagne sein soll? Dann beginnt nun die Kreativarbeit, indem Ihr diese weiter ausbaut und spezifiziert. Habt Ihr noch keine genaue Vorstellung, was der Inhalt Eurer Social Media Kampagne sein soll, dann wird es Zeit für ein Brainstorming. Überlegt Euch dabei, was Eure Kunden von Euch erwarten oder brauchen und welches Bild Ihr nach außen transportieren möchtet. Damit einher geht natürlich auch eine Auseinandersetzung mit den verschiedenen Kampagnen-Typen.

Die Kampagnen-Typen

Produkt-Kampagnen

Der Launch eines neuen Produkts ist zweifelsohne ein aufregendes Ereignis. Einmal abgesehen von der enormen Arbeitskraft und Zeit, welche in die Produktentwicklung geflossen sind, ist es hier stets wünschenswert, dass möglichst viele Kunden, Nutzer oder Fans von der Neuentwicklung erfahren.
Plant die Kampagne jedoch erst, wenn alle Details zum Produkt geklärt, das Personal geschult und das Produkt tatsächlich zur Marktreife gebracht wurde. Schließlich gilt es, auf all seine Vorteile aufmerksam zu machen und diese fundiert zu vermarkten.

Saisonale Kampagnen

Alle Jahre wieder: Ob Valentinstag, Ostern, Halloween oder Weihnachten – jährlich wiederkehrende Ereignisse und Feiertage sind gut planbar und bieten sich ebenfalls für die Initiierung einer Social Media Kampagne an. Überlegt hier ganz bewusst, was Euer Alleinstellungsmerkmal ist und Euer Unternehmen bzw. Euer Produkt von anderen unterscheidet. Oft lässt sich dies gezielt in eine Kampagne einbinden.

Influencer-Kampagnen

Die Zusammenarbeit mit einem Influencer bietet ein enormes Potenzial, um Aufmerksamkeit auf Euer Produkt oder Unternehmen zu lenken. Investiert in die Auswahl sowie das Briefing eines Markenbotschafters ausreichend Zeit. Werden hier Fehler gemacht, dann kann dieser ungewollt schnell für eine negative Markenwahrnehmung sorgen.

Meilenstein-Kampagnen

Ihr feiert ein Firmenjubiläum, die Neueröffnung einer Niederlassung, eine Auszeichnung oder den steten Wachstum Eures Teams? Herzlichen Glückwunsch! Und nun ran ans Eingemachte. Solche Meilensteine sind eine gute Gelegenheit, um persönliche Eindrücke mit Kunden, Partnern, potenziellen Bewerbern und Nutzern zu teilen. Überlegt Euch im Vorfeld genau, welche Botschaft Ihr vermitteln und welche Zielgruppe Ihr damit ansprechen wollt.

Image-Kampagnen

Das Konzept der Image-Kampagne zielt darauf ab, das Image eines Unternehmens oder einer Institution aufzupolieren. Damit einher geht meist eine gesteigerte Kundenbindung, da versucht wird, die subjektive Meinung von potenziellen Käufern positiv zu beeinflussen. Eine Image-Kampagne sollte daher stets mit positiven Gefühlen verknüpft werden, die zu Eurer Zielgruppe passen.

 


Ihr habt Fragen zum Thema, eine zündende Idee oder Anregungen, welche Themen wir aufgreifen sollen? Dann freuen wir uns auf Eure Nachricht an hallo@somengo.de oder per Facebook Messenger.